Mit dem Mountainbike durch Lana

Die Schwierigkeit von Mountainbiketouren – Singletrail-Skala

Mountainbiketouren lassen sich, zusätzlich zu der Auswahl zwischen 1 und 6, auf der Singletrail-Skala einstufen.

Leicht, Mittel, Schwer

Downhill-Singletrails werden auf unserem Portal in die drei Schwierigkeitsklassen (leicht, mittel und schwer), der im Mountainbike-Sport geläufigen Singletrail-Skala (STS) unterteilt, die entsprechend der farblichen Kennzeichnung von Skipisten (blau, rot, schwarz) unterschieden werden.

Sechs weitere S-Grade helfen darüber hinaus, genauer zwischen den einzelnen Klassen differenzieren zu können. Anhand der STS können nun die technischen Schwierigkeiten von flachen oder abfallenden Streckenabschnitten angegeben werden, wobei die hohen Schwierigkeitsgrade in der Regel nur von Singletrails erreicht werden.


Die S-Grade der Singletrail-Skala

S 0

flüssige und griffige Wald- und Wiesenwege; keine Stufen, Felsen oder Wurzeln; leichtes Gefälle und weite Kurven

S 1

kleine Hindernisse wie Steine und Wurzeln zu erwarten; Untergrund teilweise nicht verfestigt; ausgewaschene Rinnen; Gefälle bis maximal 40%; fahrtechnische Grundkenntnisse erforderlich; Hindernisse können überrollt werden

S 2

häufig Hindernisse wie Steine, Wurzeln und Stufen; enge Kurven möglich; Gefälle abschnittsweise bis zu 70%; notwendige Grundkenntnisse sind genaues Dosieren der Bremsen und Gewichtsverlagerung zur Überwindung von Hindernissen.

S 3
verblockte Trails; Spitzkehren und Stufen; rutschiger Untergrund/Geröll; Gefälle abschnittsweise über 70%; sehr gute Bike-Beherrschung, exaktes Bremsen und sehr gute Balance notwendig

S 4
sehr steiles und stark verblocktes Gelände; Steilrampen, enge Spitzkehren und Stufen; Trial-Techniken wie das Versetzen des Vorder- oder Hinterrads sowie perfekte Bremstechnik unabdingbar; nur für Extrem-Biker! Bike kann kaum geschoben/getragen werden.

S 5

blockartiges Gelände mit Gegenanstiegen; Geröll und Erdrutsche; große Hindernisse wie Baumstämme und hohe Stufen (auch in Kombination); wenig Auslauf und Bremsweg; ausnahmslos nur für Extrem-Biker! Bike kann nicht geschoben/getragen werden.

 

Der am häufigsten auftretende Schwierigkeitsgrad einer Strecke bestimmt den allgemeinen Schwierigkeitsgrad der gesamten Strecke.


Leseempfehlungen