Winterlandschaft im Bayerischen Wald

Naturverträgliche Ski-, Freeride- und Schneeschuhtouren

Keine Frage: Touren durch die unverspurte Schneelandschaft machen viel Spaß und liegen bei Wintersportlern heute mehr denn je im Trend. Die Natur befindet sich in den Wintermonaten allerdings in einer sehr sensiblen Ruhephase. Deswegen bitten wir dich, ein paar einfache Regeln zu befolgen, damit die Flora und Fauna durch deine Anwesenheit nicht gestört wird.

Respekt für die Umwelt

Seit Jahren kann man den Trend beobachten, dass Ski- und Schneeschuhtouren immer beliebter werden. Dadurch werden Wintersportregionen auch abseits der Skipisten immer belebter – und die Rückzugsorte für heimische Wildtiere schwinden.

Verschiedene Aktionen der Alpenvereine sprechen sich daher für die Nutzung verträglicher, umweltschonender Routen aus und bestimmte Gebiete komplett oder teilweise zu meiden.

Die Teilnahme an Kampagnen wie „Natürlich auf Tour“ oder „RespekTiere deine Grenzen“ ist momentan komplett freiwillig. Damit dies auch so bleibt, bitten wir dich um die Einhaltung einiger Richtlinien, die dein Abenteuer garantiert nicht einschränken.


Tipps für eine naturverträgliche Wintertour

  • Beachte die offiziellen Routenempfehlungen, Markierungen und Hinweise, die du in der Natur findest. Sie wurden von Wintersportlern, Biologen, Förstern und Jägern zusammen erarbeitet und haben das Ziel, die Auswirkungen von Wintersport auf die Natur im Rahmen zu halten.

  • Respektiere Schutz- und Schongebiete für Pflanzen und Tiere und vermeide es, Lärm zu machen.

  • Achte auf besondere Lebensräume der Wildtiere und weiche ihnen nach Möglichkeit aus. Beobachte Tiere nur aus der Distanz, umgehe Futterstellen und leine deinen Hund an.

  • Meide Gipfel, Rücken und Grate vor 10:00 Uhr und nach 16:00 Uhr. So können sich Tiere auf eine Zeit einstellen, in der sie möglicherweise Menschen begegnen.

  • Bleibe in Waldgebieten und an der Waldgrenze auf üblichen Skirouten, Forst- und Wanderwegen. Schütze die Vegetation, indem du Aufforstungen und Jungwald umgehst.

  • Versuche, den Startpunkt deiner Tour umweltschonend zu erreichen (z. B. mit öffentlichen Verkehrsmittel oder in Fahrgemeinschaften). Nutze die ausgewiesenen Parkflächen.

  • Nimm den Müll, der auf deiner Tour anfällt, wieder mit nach Hause oder entsorge ihn an einer dafür vorgesehenen Stelle.

Leseempfehlungen