Teilen
Merken
Drucken
Tour hierher planen
Einbetten
Denkmal

Bleichhäuschen am Violenbach

Denkmal · Teutoburger Wald
Verantwortlich für diesen Inhalt
Stadt Borgholzhausen Verifizierter Partner 
  • Bleichhäuschen
    / Bleichhäuschen
    Foto: Fotostudio Warias, Stadt Borgholzhausen
Karte / Bleichhäuschen am Violenbach

Das Häuschen steht auf seinem originalen Bauplatz am Bachlauf am Rande einer großen Bleichwiese, von der heute nur noch ein kleiner Teil als Rasenfläche vorhanden ist. Der erste katastermäßige Nachweis findet sich auf einer Flurkarte von 1911. Es wurde aus bereits gebrauchten Materialien errichtet: Eichenholzbalken, die aus abgebrochenen Gebäuden stammten; die Gefache aus Bruchsteinen, Feldsteinen, Backsteinen, so wie sie gerade vorrätig waren. Das Fundament ist solide aus hiesigen Bruchsteinen gelegt. Die Giebeldreiecke sind mit massiven Eichenbrettern versetzt, das Satteldach ist mit Ton-Hohlpfannen auf Strohdocken gedeckt. Für die Unterbringung der Bleichgeräte und als Unterkunft für den Bleichwärter mit seinem Hund hatte das Gebäude mit seinen Außenmaßen von 5,5 mal 5,8 m seinerzeit eine beachtliche Größe.

Nach dem Niedergang des bäuerlichen Leinengewerbes wurde das Gebäude noch bis Mitte des letzten Jahrhunderts als Waschhaus genutzt. Um eine der letzten Bleichhütten der Region zu retten, wurde am 30. Juli 1986 das Gebäude in die Denkmalschutzliste des Landes Nordrhein-Westfalen eingetragen. Mit finanzieller Unterstützung der NRW Stiftung und der Stadt Borgholzhausen konnte 1996 der Heimatverein Borgholzhausen endlich die umfassende Renovierung in letzter Minute in Angriff nehmen.

Der Heimatverein war bereits seit Jahren im Besitz eines alten Webstuhls von 1866, den er jedoch aus Platzmangel bisher nicht hatte aufstellen können. Hierzu bot sich das Bleichhäuschen an. Das Gebäude bietet mit seinen Maßen von etwa 25 Quadratmetern neben dem Webstuhl noch Platz für eine kleine Sitzecke. Für kleinere Veranstaltungen innen oder größere draußen unter den alten Eichen wurde ein WC und eine kleine Küche eingebaut. Außerdem bietet der Raum noch die Möglichkeit, sämtliche Stufen der Flachsverarbeitung an jeweils einem historischen Gerät vorführen zu können. An den Wänden zeigen Bilder die historische Flachsverarbeitung.

Besichtigung und Vorführung gibt es nach telefonischer Vereinbarung unter der Telefonnummer 05425 7600.

outdooractive.com User
Autor
Tamara Kisker
Aktualisierung: 15.02.2010

Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Touren hierhin

Typ
Name
Strecke
Dauer
Aufstieg
Abstieg
Wandern
14 km
3:55 h
299 hm
299 hm
Themenwege
13,7 km
3:35 h
321 hm
303 hm
Fernwanderwege
18,9 km
4:45 h
454 hm
525 hm
Auf Karte anzeigen

Interessante Punkte in der Nähe

 Diese Vorschläge wurden automatisch erstellt.

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Bleichhäuschen am Violenbach

Vogelgitter/Ecke Haller Weg 
33829 Borgholzhausen
  • 4 Touren in der Umgebung
04.11.2009
mittel
20,9 km
6:15 h
474 hm
474 hm
4
Projektbüro Hermannshöhen
13.06.2019
mittel
14 km
3:55 h
299 hm
299 hm
2
von Tamara Kisker,   Stadt Borgholzhausen
Themenwege · Teutoburger Wald

Weg für Genießer - Etappe Halle-Borgholzhausen

04.04.2013
leicht
13,7 km
3:35 h
321 hm
303 hm
von pro Wirtschaft GT GmbH,   pro Wirtschaft GT GmbH
Fernwanderwege · Osnabrücker Land

Hermannshöhen - Etappe 05 von Dissen bis HalleWestfalen

27.06.2010
mittel Etappe 5
18,9 km
4:45 h
454 hm
525 hm
2
von Beatrice Brinkmeyer,   Projektbüro Hermannshöhen
  • 4 Touren in der Umgebung