Teilen
Merken
Drucken
Tour hierher planen
Einbetten
Kirchen & Kapellen

Ehemaliges Kanonissenstift Neuenheerse

Kirchen & Kapellen · Teutoburger Wald
Verantwortlich für diesen Inhalt
Kulturland Kreis Höxter, c/o GfW im Kreis Höxter mbH Verifizierter Partner 
  • Eggeedom Neuenheerse
    / Eggeedom Neuenheerse
    Foto: Frank Grawe, Kulturland Kreis Höxter, c/o GfW im Kreis Höxter mbH
  • Eggeedom Neuenheerse
    / Eggeedom Neuenheerse
    Foto: Frank Grawe, Kulturland Kreis Höxter, c/o GfW im Kreis Höxter mbH
Karte / Ehemaliges Kanonissenstift Neuenheerse

Weithin sichtbar, erhebt sich der so genannte Eggedom über der Ortschaft Neuenheerse. Heute als katholische Pfarrkirche genutzt, gehörte das Gotteshaus einst zum Hochadeligen Freiweltlichen Damenstift Heerse, das bis zu seiner Aufhebung im Jahre 1810 auf eine fast 1000jährige Geschichte zurück blicken konnte.

Weithin sichtbar, erhebt sich der so genannte Eggedom über der Ortschaft Neuenheerse. Heute als katholische Pfarrkirche genutzt, gehörte das Gotteshaus einst zum Hochadeligen Freiweltlichen Damenstift Heerse, das bis zu seiner Aufhebung im Jahre 1810 auf eine fast 1000jährige Geschichte zurück blicken konnte.

Der Name der Einrichtung verweist auf zwei Besonderheiten: Das im Jahre 868 vom Paderborner Bischof Luithard und seiner Schwester Walburga gegründete Kanonissenstift stand nur adeligen Frauen offen, und anders als herkömmliche Klöster, die im Idealfall ein streng geregeltes Leben in Askese und Abgeschiedenheit vorsahen, gewährte das Stift einige Freiheiten. Die Kanonissen durften reisen und Geselligkeit pflegen, mussten keine Gelübde ablegen und konnten die Einrichtung wieder verlassen, um zu heiraten – lediglich die Äbtissin gelobte Ehelosigkeit.

Neben der Armen- und Krankenfürsorge widmete man sich vor allem der Ausbildung der Töchter des Adels. Zunächst gemeinsam untergebracht, bezogen die Stiftsdamen später eigene Häuser. Die Äbtissinnen wohnten weiterhin im Abteigebäude, das von 1599 bis 1603 zu einer schlossähnlichen Zweiflügelanlage im Renaissancestil ausgebaut und später noch mehrfach verändert wurde – das historisierende Fachwerk des  Obergeschosses stammt beispielsweise aus dem frühen 20. Jahrhundert. Das von einer Gräfte umgebene Wasserschloss, heute Privatbesitz, beherbergt ein Museum, das neben einer heimatkundlichen Abteilung umfangreiche völker- und naturkundliche Sammlungen präsentiert.

Als architektonische Besonderheit gilt die ehemalige Stiftskirche, deren Ursprung sich bis ins 9. Jahrhundert nachweisen lässt. Ihr nördliches Seitenschiff ist der westfalenweit einzigartige Rest einer um 1100 errichteten frühromanischen Säulenbasilika. Durch eine Erhöhung des südlichen Seitenschiffes bekam das Gebäude um 1350 den Charakter einer spätgotischen Hallenkirche, die Inneneinrichtung stammt im Wesentlichen aus der Barockzeit.

 

Öffnungszeiten:

Täglich 08:00-18:00 Uhr

Gottesdienst Do. 19:00 Uhr , So. 09:30 Uhr

Führungen für Gruppen auf Anfrage.

Öffnungszeiten

Täglich 08:00-18:00 Uhr

Gottesdienst Do. 19:00 Uhr , So. 09:30 Uhr

Führungen für Gruppen auf Anfrage.

outdooractive.com User
Autor

Annette Fischer, Klosterregion Kulturland Kreis Höxter

Aktualisierung: 28.07.2017

Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Touren hierhin

Typ
Name
Strecke
Dauer
Aufstieg
Abstieg
Wandern
25,3 km
8:00 h
609 hm
609 hm
Wandern
2,7 km
1:00 h
81 hm
19 hm
Motorradtouren
222 km
3:30 h
2634 hm
2634 hm
22,3 km
1:20 h
259 hm
259 hm
289,9 km
5:00 h
3415 hm
3459 hm
316,2 km
22:40 h
1533 hm
1533 hm
70,6 km
18:00 h
920 hm
926 hm
Etappentour Hermannshöhen  ›
225,2 km
112:07 h
3937 hm
3566 hm
Auf Karte anzeigen

Interessante Punkte in der Nähe

 Diese Vorschläge wurden automatisch erstellt.

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Ehemaliges Kanonissenstift Neuenheerse

St. Saturnina 
33014 Bad Driburg-Neuenheerse
Telefon 05259 99900

Eigenschaften

Ausflugsziel
  • 8 Touren in der Umgebung
12.01.2010
schwer
25,3 km
8:00 h
609 hm
609 hm
von Bad Driburger Touristik GmbH,   Bad Driburger Touristik GmbH
Wandern · Teutoburger Wald

Zugangsweg Hermannshöhen: Neuenheerse

26.07.2012
leicht
2,7 km
1:00 h
81 hm
19 hm
von Beatrice Brinkmeyer,   Projektbüro Hermannshöhen
Motorradtouren · Teutoburger Wald

Städte im Kulturland Kreis Höxter

01.04.2010
222 km
3:30 h
2634 hm
2634 hm
von Kulturland Kreis Höxter,   Kulturland Kreis Höxter, c/o GfW im Kreis Höxter mbH
Radtour · Teutoburger Wald

Kultur-Tour Bad Driburg (E-Bike-Tour)

12.02.2010
22,3 km
1:20 h
259 hm
259 hm
von Bad Driburger Touristik GmbH,   Bad Driburger Touristik GmbH
Motorradtouren · Teutoburger Wald

Pilgern mit PS - unterwegs in der Klosterlandschaft

09.06.2016
geöffnet
289,9 km
5:00 h
3415 hm
3459 hm
von Katja Krajewski,   Kulturland Kreis Höxter, c/o GfW im Kreis Höxter mbH
Radtour · Teutoburger Wald

Kloster-Garten-Route

20.12.2011
mittel
316,2 km
22:40 h
1533 hm
1533 hm
Kulturland Kreis Höxter, c/o GfW im Kreis Höxter mbH
Fernwanderwege · Teutoburger Wald

Auf den Hermannshöhen: Der Eggeweg

27.01.2010
mittel
70,6 km
18:00 h
920 hm
926 hm
3
von Twt1 TeutoburgerWald,   Projektbüro Hermannshöhen
Fernwanderwege

Hermannshöhen

21.04.2016
Etappentour
225,2 km
112:07 h
3937 hm
3566 hm
von Annika Lammers,   Projektbüro Hermannshöhen
  • 8 Touren in der Umgebung