Teilen
Merken
Drucken
Tour hierher planen
Einbetten
Klosteranlagen

Stiftung Kloster Dalheim - LWL Landesmuseum für Klosterkultur

Klosteranlagen · Teutoburger Wald · geöffnet
Verantwortlich für diesen Inhalt
Teutoburger Wald Tourismus / OstWestfalenLippe GmbH Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Foyer Installation
    / Foyer Installation
    Foto: Knaufkassel, Fuldabrück, Stiftung Kloster Dalheim. LWL-Landesmuseum für Klosterkultur
  • / Klosteranlage
    Foto: Maria Tillmann / LWL, Stiftung Kloster Dalheim. LWL-Landesmuseum für Klosterkultur
  • / Konventgarten
    Foto: Andreas Lechtape, Münster, Stiftung Kloster Dalheim. LWL-Landesmuseum für Klosterkultur
  • / Obergeschoss
    Foto: Maria Tillmann / LWL, Stiftung Kloster Dalheim. LWL-Landesmuseum für Klosterkultur
  • / Spiegelflächen
    Foto: Knaufkassel, Fuldabrück, Stiftung Kloster Dalheim. LWL-Landesmuseum für Klosterkultur
  • / Auf den Spuren der Mönche
    Foto: Axel Thünker / LWL, Stiftung Kloster Dalheim. LWL-Landesmuseum für Klosterkultur
  • /
    Foto: Tobias Valentien, Teutoburger Wald Tourismus / OstWestfalenLippe GmbH

Klöster haben die Entwicklung Europas über Jahrhunderte hinweg bis heute entscheidend geprägt.

Sie sind neben ihrer herausragenden Bedeutung als religiöse Zentren und Vermittler christlichen Glaubens Stätten der Bildung, der Forschung, der Kunst und der wirtschaftlichen Entwicklung ganzer Landstriche gewesen.
Mit seinem gotischen Kreuzgang, üppigen Gärten und den neu gestalteten Ausstellungsräumen lädt Sie das LWL-Landesmuseum für Klosterkultur in Dalheim ein, die faszinierende Fülle klösterlicher Kultur zu entdecken. Und dazu gehören nicht nur ora et labora, sondern auch Musik und Theater, Essen und Trinken, bedeutende Kunstschätze, Bau-, Buch- und Gartenkunst.
Auf den Spuren der Dalheimer Geschichte gewinnen Sie einen außergewöhnlich lebendigen Eindruck von dem, was klösterliches Leben über die Jahrhunderte hinweg bedeutet hat. Und auch davon, warum es für uns heute so wichtig ist.

 

Detailinfos zur Barrierefreiheit der Stiftung Kloster Dalheim - LWL Landesmuseum für Klosterkultur >>

 

Öffnungszeiten

Heute geöffnet
dienstags bis sonntags 10 bis 18 Uhr
montags geschlossen, außer an Feiertagen
ganzjährig geöffnet, außer 24., 25. und 31. Dezember

 

 

Preise:

Erwachsene: 6,00 Euro

Gruppen ab 16 Personen je Person: 4,80 Euro

Kinder/Jugendliche: 2,20 Euro
(6 bis 17 Jahre)

Schüler/innen bei Teilnahme: 1,60 Euro
an einem museumspädagogischen
Angebot (2 Begleiter frei)

Ermäßigte: 3,50 Euro

Familientageskarte: 13,00 Euro

Die Eintrittspreise können bei Sonderausstellungen  variieren.

outdooractive.com User
Autor
Beatrice Brinkmeyer
Aktualisierung: 02.04.2020

Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Barrierefreiheit

Badge Barrierefreiheit geprüft
Barrierefreiheit geprüft

Gehbehinderte und Rollstuhlfahrer

  • Parkplatz für Menschen mit Behinderung
  • Stufenloser Zugang zum Gebäude/Objekt/Gelände (ggf. über Aufzug/Rampen)
  • 90 cm Mindestbreite aller Durchgänge / Türen
  • 80 cm Mindestbreite aller Durchgänge / Türen
  • 70 cm Mindestbreite aller Durchgänge / Türen
  • WC für Menschen mit Behinderung
  • WC seitlich mit einem Rollstuhl anfahrbar
  • Klappbarer Haltegriff am WC mindestens auf der anfahrbaren Seite
  • Beidseitige Handläufe an allen Treppen

Alle prüfrelevanten Bereiche erfüllen die Qualitätskriterien der Kennzeichnung „Barrierefreiheit geprüft – teilweise barrierefrei für Menschen mit Gehbehinderung“.

Einige Hinweise zur Barrierefreiheit haben wir nachfolgend zusammengestellt. Detaillierte Angaben finden Sie im Prüfbericht.

  • Es gibt vier gekennzeichnete Parkplätze für Menschen mit Behinderung (Stellplatzgröße: 350 cm x 500 cm).
  • Der Weg vom Parkplatz zum Eingang ist 150 m lang und hat eine maximale Längsneigung von 9 % über eine Strecke von 15 m.
  • Der Weg vor dem Eingang ist nicht leicht begeh- und befahrbar.
  • Das Gebäude ist stufenlos zugänglich.
  • Fast alle für den Gast nutzbaren und erhobenen Räume und Einrichtungen sind ebenerdig oder über einen Aufzug und einen Hublift zugänglich. Ausnahme: Einige wenige Räume sind nur über Stufen zugänglich.
  • Die Plattform des Hublifts im Ausstellungsraum ist 92 cm x 119 cm groß.
  • Die Aufzugkabine 1 ist 109 cm x 137 cm groß. Die Aufzugtür ist 89 cm breit.
  • Die Aufzugkabine 2 ist 153 cm x 249 cm groß. Die Aufzugtür ist 128 cm breit.
  • Fast alle für den Gast nutzbaren und erhobenen Türen/Durchgänge sind mindestens 90 cm breit. Ausnahme: Die Flurtür 2 ist 85 cm breit.
  • Der Kassentresen ist an der niedrigsten Stelle 110 cm hoch. Es ist keine andere, gleichwertige Kommunikationsmöglichkeit im Sitzen vorhanden.
  • Die Exponate und die Informationen zu den Exponaten sind überwiegend im Sitzen sichtbar.
  • Es werden keine Führungen für Menschen mit Gehbehinderung und Rollstuhlfahrer angeboten. Die Gästeführer sind so ausgebildet, dass Menschen mit Gehbehinderung und Rollstuhlfahrer an jeder Führung teilnehmen können.

Öffentliches WC für Menschen mit Behinderung (Erdgeschoss)

  • Die Bewegungsflächen betragen:
    vor/hinter der Tür 177 cm x 118 cm;
    vor dem WC 220 cm x 134 cm;
    vor dem Waschbecken 198 cm x 134 cm;
    links und rechts neben dem WC mindestens 90 cm x 70 cm.
  • Es sind links und rechts vom WC Haltegriffe vorhanden. Die Haltegriffe sind hochklappbar.
  • Das Waschbecken ist unterfahrbar.
  • Der Spiegel ist im Stehen und Sitzen einsehbar.
  • Es ist ein Alarmauslöser vorhanden.
PDF-Report zur Barrierefreiheit für Gehbehinderte und Rollstuhlfahrer

Hörbehinderte und Gehörlose

Einige Hinweise zur Barrierefreiheit haben wir nachfolgend zusammengestellt. Detaillierte Angaben finden Sie im Prüfbericht.

  • Es gibt keinen Alarm.
  • Es gibt keine induktive Höranlage.
  • Ein abgehender Notruf im Aufzug wird akustisch bestätigt.
  • Die Informationen zu den Exponaten werden ausschließlich schriftlich vermittelt.
  • Auf Anfrage werden Führungen für Menschen mit Hörbehinderung und gehörlose Menschen angeboten.
PDF-Report zur Barrierefreiheit für Hörbehinderte und Gehörlose

Sehbehinderte und Blinde

Einige Hinweise zur Barrierefreiheit haben wir nachfolgend zusammengestellt. Detaillierte Angaben finden Sie im Prüfbericht.

  • Assistenzhunde dürfen mitgebracht werden.
  • Der Eingang ist nicht visuell kontrastreich gestaltet und nicht durch einen taktil wahrnehmbaren Bodenbelagswechsel erkennbar.
  • Die erhobenen und für den Gast nutzbaren Bereiche sind gut, d.h. hell und blendfrei, ausgeleuchtet.
  • Es sind keine visuell kontrastreichen oder taktil erfassbaren Bodenindikatoren vorhanden.
  • Die Beschilderung ist nicht in gut lesbarer und kontrastreicher Schrift gestaltet.
  • Es gibt Glastüren ohne Sicherheitsmarkierungen.
  • Ein abgehender Notruf in den Aufzügen 1 und 2 wird akustisch bestätigt. Die Halteposition wird nicht durch Sprache angesagt. Die Bedienelemente sind nicht visuell kontrastreich gestaltet und nicht taktil erfassbar. Alternativ sind Treppen vorhanden.
  • Treppenstufen sind nicht visuell kontrastreich gestaltet.
  • Treppen haben beidseitige Handläufe.
  • Die Exponate sind überwiegend gut ausgeleuchtet.
  • Die Informationen zu den Exponaten werden ausschließlich schriftlich vermittelt und sind meist visuell kontrastreich gestaltet.
  • Auf Anfrage werden Führungen für Menschen mit Sehbehinderung und blinde Menschen angeboten.
  • Informationen sind nicht in Braille- oder Prismenschrift verfügbar.
PDF-Report zur Barrierefreiheit für Sehbehinderte und Blinde

Kognitiv Beeinträchtigte

Einige Hinweise zur Barrierefreiheit haben wir nachfolgend zusammengestellt. Detaillierte Angaben finden Sie im Prüfbericht.

  • Name bzw. Logo des Betriebes sind von außen klar erkennbar.
  • Die Ziele der Wege sind in Sichtweite oder es sind Wegezeichen in ständig sichtbarem Abstand vorhanden.
  • Es ist kein farbliches oder bildhaftes Leitsystem vorhanden.
  • Die Informationen zu den Exponaten werden ausschließlich schriftlich vermittelt, jedoch nicht in Leichter Sprache.
  • Auf Anfrage werden Führungen für Menschen mit kognitiven Beeinträchtigungen angeboten (z.B. für Menschen mit Demenz).
  • Informationen sind nicht mit Piktogrammen oder Bildern dargestellt.
PDF-Report zur Barrierefreiheit für Kognitiv Beeinträchtigte
Dieser Prüfbericht wurde von Reisen für Alle erstellt.
Zertifiziert im Zeitraum: 01.07.2019 - 30.06.2022

Touren hierhin

Typ
Name
Strecke
Dauer
Aufstieg
Abstieg
20,6 km
5:40 h
448 hm
310 hm
9,5 km
1:42 h
161 hm
161 hm
28,1 km
2:20 h
80 hm
328 hm
69,6 km
18:00 h
831 hm
831 hm
145,9 km
42:00 h
1950 hm
1950 hm
250,7 km
20:00 h
1300 hm
1300 hm
289,9 km
5:00 h
3415 hm
3459 hm
Auf Karte anzeigen

Interessante Punkte in der Nähe

 Diese Vorschläge wurden automatisch erstellt.

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Stiftung Kloster Dalheim - LWL Landesmuseum für Klosterkultur

Am Kloster 9
33165 Lichtenau
Telefon 05292 93190 Fax 05292 9319119

Eigenschaften

Ausflugsziel barrierefrei
  • Inhalte
  • Neuer Punkt
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
  • 7 Touren in der Umgebung
Pilgerwege · Nordrhein-Westfalen

Jakobsweg Westfalen: Kloster Dalheim - Obermarsberg

19.04.2019
mittel Etappe 2
20,6 km
5:40 h
448 hm
310 hm
Es handelt sich um die 2. Etappe des westf. Jakobswegs, der von Paderborn nach Lennestadt-Elspe führt. Die Etappe startet am Kloster Dalheim und ...
von Karl-Rudolf Böttcher,   Pilgerwege Deutschland
Wandern · Teutoburger Wald

Wanderung am Kloster Dalheim

05.12.2016
9,5 km
1:42 h
161 hm
161 hm
Auf den Spuren der Chorherren
von Touristikzentrale Paderborner Land,   Touristikzentrale Paderborner Land
Radtour · Teutoburger Wald

Altenau-Radweg

22.02.2010
mittel
28,1 km
2:20 h
80 hm
328 hm
Eine Radtour auf dem Altenau-Radweg ist mehr als sportliche Betätigung. Es ist das Erlebnis eines der schönsten Täler des Paderborner Landes und ...
von Touristikzentrale Paderborner Land,   Touristikzentrale Paderborner Land
Wandern · Teutoburger Wald

Altenau-Wanderweg

05.12.2016
schwer
69,6 km
18:00 h
831 hm
831 hm
Rundwanderweg durch eines der schönsten Täler des Paderborner Landes. Folgen Sie dabei dem kleinen Fluss Altenau von seiner Quelle in Lichtenau ...
von Touristikzentrale Paderborner Land,   Touristikzentrale Paderborner Land
Wandern · Teutoburger Wald

Sintfeld-Höhenweg - Ein Weg macht die Runde

05.03.2010
schwer
145,9 km
42:00 h
1950 hm
1950 hm
Das Sintfeld im Herzen der Paderborner Hochfläche ist eine sanft gewellte über Jahrtausende geprägte Kulturlandschaft mit einzigartiger Natur.
von Touristikzentrale Paderborner Land,   Touristikzentrale Paderborner Land
Radtour · Teutoburger Wald

Paderborner Land Route

04.08.2009
mittel geöffnet
250,7 km
20:00 h
1300 hm
1300 hm
Abwechslungsreicher Radweg für Natur- und Kulturliebhaber – die Paderborner Land Route verknüpft auf rund 250 km die herausragenden Landschaften ...
1
von Touristikzentrale Paderborner Land,   Touristikzentrale Paderborner Land
Motorradtouren · Teutoburger Wald

Pilgern mit PS - unterwegs in der Klosterlandschaft

09.06.2016
geöffnet
289,9 km
5:00 h
3415 hm
3459 hm
Nicht nur sanfte Hügel, tiefe Wälder und weite Felder bestimmen die idyllische Landschaft zwischen Teutoburger Waldund Weser. Auch ein reiches ...
von Katja Krajewski,   Kulturland Kreis Höxter, c/o GfW im Kreis Höxter mbH
  • 7 Touren in der Umgebung