Drucken
GPX
Zu Liste hinzufügen
 Teilen
Fernradwege

BahnRadRoute Weser-Lippe: Tourentipp 2a - von Detmold über Herford nach Bünde

Fernradwege • Teutoburger Wald
  • /
    Foto: Thomas Mayer
  • Herforder Münster
    / Herforder Münster
    Foto:   smial ( talk ), www.wikipedia.org
  • Historische Altstadt Bad Salzuflen
    / Historische Altstadt Bad Salzuflen
    Foto: Staatsbad Salzuflen, Staatsbad Salzuflen
  • ErlebnisGradierwerk Bad Salzuflen
    / ErlebnisGradierwerk Bad Salzuflen
    Foto: Staatsbad Salzuflen
  • Ehemaliges städtisches Brauhaus und Keller Braugasse 2
    / Ehemaliges städtisches Brauhaus und Keller Braugasse 2
    Foto: Beatrice Brinkmeyer, www.detmold.de
  • Lange Strasse 19
    / Lange Strasse 19
    Foto: Beatrice Brinkmeyer, Teutoburger Wald Tourismus / OstWestfalenLippe GmbH
  • LWL-Industriemuseum Lage: Abendstimmung
    / LWL-Industriemuseum Lage: Abendstimmung
    Foto: Annika Lammers, LWL-Industriemuseum Lage
  • Volkshochschule Detmold
    / Volkshochschule Detmold
    Foto: Beatrice Brinkmeyer, www.stadtdetmold.de
Karte / BahnRadRoute Weser-Lippe: Tourentipp 2a - von Detmold über Herford nach Bünde
0 150 300 450 m km 10 20 30 40 50 Historischer Stadtkern Detmold LWL-Industriemuseum - Ziegeleimuseum Lage ErlebnisGradierwerk Bad Salzuflen Marta Herford

Dieser Etappenvorschlag der BahnRadRoute Weser-Lippe verbindet das alte Fürstentum Lippe mit dem Ravensberger Land. Sie radeln entlang der beiden Weserzuflüsse Werre und Else mit einem lohnenswerten Zwischenstop in der alten Hansestadt Herford.

mittel
57,1 km
5:00 Std
278 m
344 m
alle Details

Wir starten unsere Tour in der alten Residenzstadt Detmold mit ihrem ganz eigenen Flair. Die eindrucksvolle Bausubstanz der historischen Altstadt setzt sich zusammen aus reich geschmückten Fachwerkbauten im Stil der Weserrenaissanceaus (2. Hälfte des 17. Jahrhunderts) und durch den spätklassizistischen Putzbau der Biedermeierzeit (1830-­1860). Architektonisch herausragend ist natürlich das fürstliche Residenzschloß im Herzen der Stadt.

Nach diesem kurzen Schlenker durch die Innenstadt verlassen Sie Detmold in Richtung Lage, die Zuckerrübenstadt. Lage ist, anders als das fürstliche Detmold, seit jeher eine Arbeiter- und Industriestadt. Prägend für Lage war lange Zeit das Zieglergewerbe. Heute wird in Lage aus Zuckerrüben Kristallzucker gewonnen, was bisweilen in den Herbstmonaten die ganze Stadt und das Umfeld mit einem eigenwilligen Geruch erfüllt. 

Wir streifen Lage nur kurz und machen uns direkt weiter auf der Route in Richtung Bad Salzuflen. Das traditionsreiche Staatsbad an der Salze handelte schon früh mit dem weißen Gold, das die Quellen in der Stadt zu Tage förderten. Der Salzsiederplatz ist eine Erinnerung an diese mühselige Arbeit. Wer mag legt hier eine erste kurze Pause ein und genießt die gute Luft an den Salinen im Bereich des Kurparks. Tief durchatmen!

Wenig später erreichen Sie entlang der Werre die alte Hansestadt Herford, die auf eine bewegte Geschichte zurückblicken kann. Hier lohnt es sich, vom Rad abzusteigen und die Stadt genauer unter die Lupe zu nehmen. Herford ist auch heute noch ein Zentrum deutscher Kleidungsfabrikation. Bekannte Namen wie Bugatti und Brax lassen sich hier an Firmengebäuden lesen. Das Herforder Münster ist der erste Großbau einer Hallenkirche in Deutschland und heute noch die größte Hallenkirche in Westfalen. Lassen Sie sich zur Pause auf dem Marktplatz doch ein herrliches Herforder einschenken, bevor Sie die letzte Etappe der Tour in Angriff nehmen.

Dieses Stück führt uns durch die Kulturlandschaft des Ravensberger Landes. In diesem Teil der Gegend auch gerne als Wittekindsland bezeichnet. Unsere Tour endet in Bünde am Bahnhof, von wo stündlich Anschluss in Richtung Herford und Osnabrück besteht.

Autorentipp

MARTa Herford!

outdooractive.com User
Autor
Grit John
Aktualisierung: 02.02.2017

Schwierigkeit mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höhenlage
148 m
56 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Einkehrmöglichkeit Einkehrmöglichkeit
Streckentour
Etappentour
kulturell / historisch

Sicherheitshinweise

Wir empfehlen Ihnen einen Fahrradhelm. Achten Sie bitte auf die Verkehrssicherheit Ihres Fahrrades.


Ausrüstung

Sicher navigieren und dabei die Landschaft genießen: Nutzen Sie ein GPS-Gerät für diese Tour!


Weitere Infos und Links

Start

Detmold Bahnhof (129 m)
Koordinaten:
Geogr. 51.940000 N 8.873160 E
UTM 32U 491280 5754372

Ziel

Bünde Bahnhof

Wegbeschreibung

Die gesamte Route ist mit dem blau-weißen Schild in Form eines Karos ausgeschildert. Sie können die Tour in beide Richtungen befahren: Der weiße Pfeil weist in Richtung Paderborn, der orange-farbene in Richtung Bremen (Bünde).

Die BahnRadRoute ermöglicht Ihnen unterwegs an den folgenden Bahnhöfen ein flexibeles Umsteigen vom Rad in die Bahn: Detmold, Lage, Sylbach, Schötmar, Bad Salzuflen, Herford, Kirchlengern, Bünde.

Mit der WestfalenBahn fahren Sie stündlich, mit Umsteigehalt in Herford, zurück zum Ausgangspunkt Detmold

Öffentliche Verkehrsmittel:

Bahnhof Detmold.

Immer wissen, was fährt: Die Schlaue Nummer für Bus und Bahn in NRW 01803 504030 (Fahrplanauskünfte für 0,09€/Min aus dem deutschen Festnetz, Mobilfunk max. 0,42€/Min.)

Anfahrt:

B239 bis Detmold, dann Beschilderung bis Parkhaus Lustgarten folgen.

Parken:

Parkhaus Lustgarten (kostenpflichtig)


Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Community


 Kommentar
 Aktuelle Bedingung
Veröffentlichen
  Zurück zur Eingabe
Punkt auf Karte setzen
(Klick auf Karte)
oder
Tipp:
Der Punkt ist direkt auf der Karte verschiebbar
Löschen X
Bearbeiten
Abbrechen X
Bearbeiten
Punkt auf Karte ändern
Videos
*Pflichtfeld
Veröffentlichen
Bitte einen Titel eingeben.
Bitte einen Beschreibungstext unter "Aktuelle Bedingung" eingeben.
mehr zeigen

Keine aktuellen Bedingungen in der Umgebung gefunden.
Schwierigkeit mittel
Strecke 57,1 km
Dauer 5:00 Std
Aufstieg 278 m
Abstieg 344 m

Eigenschaften

Einkehrmöglichkeit

Statistik

: Std
 km
 m
 m
Höchster Punkt
 m
Tiefster Punkt
 m
Höhenprofil anzeigen Höhenprofil verbergen
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.