Drucken
GPX
Zu Liste hinzufügen
 Teilen
Fernwanderwege

Auf den Hermannshöhen: Der Eggeweg

(2) Fernwanderwege • Teutoburger Wald
  • Kreuzgang im ehemaligen Zisterzienserkloster Hardehausen
    / Kreuzgang im ehemaligen Zisterzienserkloster Hardehausen
    Foto: Frank Grawe, F.Grawe, www.klosterregion.de
  • Ehemaliges Zisterzienserkloster Hardehausen
    / Ehemaliges Zisterzienserkloster Hardehausen
    Foto: Frank Grawe, F.Grawe, www.klosterregion.de
  • Externsteine im Teutoburger Wald
    / Externsteine im Teutoburger Wald
    Foto: Sigurd Elert, Teutoburger Wald Tourismus / OstWestfalenLippe GmbH
  • Erlesene Natur - das Westfälische Galmeiveilchen
    / Erlesene Natur - das Westfälische Galmeiveilchen
    Foto: Frank Grawe, Kulturland Kreis Höxter, c/o GfW im Kreis Höxter mbH
  • Erlesene Natur: Die Bleikuhlen bei Blankenrode
    / Erlesene Natur: Die Bleikuhlen bei Blankenrode
    Foto: Frank Grawe, Kulturland Kreis Höxter, c/o GfW im Kreis Höxter mbH
  • Ehemaliges Benediktinerinnenkloster Willebadessen
    / Ehemaliges Benediktinerinnenkloster Willebadessen
    Foto: Frank Grawe, F.Grawe, www.klosterregion.de
  • Wasserschloss Heerse, Neuenheerse Bad Driburg
    / Wasserschloss Heerse, Neuenheerse Bad Driburg
    Foto: Bad Driburger Touristik GmbH
  • Stiftsmarkt in Neuenheerse, Bad Driburg
    / Stiftsmarkt in Neuenheerse, Bad Driburg
    Foto: Bad Driburger Touristik GmbH
  • Logo der TopTrails of Germany
    / Logo der TopTrails of Germany
    Foto: owlm, Teutoburger Wald Tourismus / OstWestfalenLippe GmbH
Karte / Auf den Hermannshöhen: Der Eggeweg
0 150 300 450 600 m km 10 20 30 40 50 60 70 Ringhotel Waldhotel Bärenstein Externsteine, Teutoburger Wald Eggeturm Iburg Ruine Wasserschloss Heerse Bierbaums Nagel Bierbaums Nagel Kloster Hardehausen

Qualitätsweg Wanderbares Deutschland
Stiller Wanderpfad für Naturliebhaber - der Eggeweg führt abseits von Stress und Hektik durch die weitläufigen Wälder der Egge und verbindet dabei den Teutoburger Wald mit dem Sauerland. Nicht umsonst war er der erste vom Deutschen Wanderverband als Qualitätsweg Wanderbares Deutschland ausgezeichnete Fernwanderweg. Mit der Ruine Iburg, der alten Eisenbahn oder der Stadtwüstung Blankenrode überrascht dieser Weg mit eindrucksvollen historischen Relikten.
mittel
70,6km
18:00
920 m
926 m
alle Details
Von Nord nach Süd durchquert der Eggeweg das Eggegebirge und führt dabei stets über den Kamm des Gebirges. Auf einer Länge von 70 km verbindet dieser Weg den Höhenzug des Teutoburger Waldes im Norden mit dem Sauerland im Süden. Schon in vor- und frühgeschichtlicher Zeit wurde dieser Höhenweg als Heer- und Handelsstraße genutzt. Heute genießen vor allem Naturliebhaber und Wanderer diesen aussichtsreichen Naturpfad im Naturpark „Teutoburger Wald/Eggegebirge".

Auf dem siedlungsfreien Kammweg gelangt man von den Externsteinen im Norden durch das Silberbachtal auf den 468 m hohen preußischen Velmerstot, die höchste Erhebung von Teutoburger Wald und Egge. Über den bewaldeten Eggekamm, der etliche reizvolle Aussichten frei gibt, geht es weiter südwärts. Die Ruine der Iburg hoch über dem Heilbad und alten Glasbläserstadt Bad Driburg ist der nächste markante Kulturpunkt auf diesem Naturpfad. Mit der alten Eisenbahn oder der Stadtwüstung Blankenrode überrascht dieser Weg bis ins historische Obermarsberg weiter mit eindrucksvollen Relikten aus der Geschichte dieses Landstrichs.

outdooractive.com User
Autor
Twt1 TeutoburgerWald
Aktualisierung: 02.03.2017

Schwierigkeit mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höhenlage
462 m
246 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Qualitätsweg Wanderbares Deutschland Qualitätsweg Wanderbares Deutschland
Qualitätswege
Streckentour
aussichtsreich
kulturell / historisch
geologische Highlights
botanische Highlights

Sicherheitshinweise

Auf dem Eggeweg wurden 28 Rettungspunkte angelegt. Sie dienen dazu, den Standort bei Gefahr möglichst genau anzugeben, damit die Rettungswache den Unfallort zeitnah und zuverlässig findet.

Folgende Rettungspunkte sind bei der Notrufzentrale gemeldet:

1. Silbermühle, 2. Lippischer Velmerstot, 3. Preußischer Velmerstot, 4. Hakehütte, 5. Schwarzes Kreuz, 6. Rehberghütte, 7. Knochenhütte, 8. Heinrich Heine Hütte, 9. Driburger EGV Hütte, 10. Schöne Aussicht, 11. Klusenberg Hütte, 12. Radbaum Hütte, 13. Herbram Wald, 14. Asselner Hütte, 15. Paderborner-Berg-Hütte, 16. Willebadessener Hütte, 17. Johann Kiene Hütte, 18. Alte Eisenbahn- Hütte, 19. Krollhütte, 20. Borlinghauser Hütte, 21. Bördeweg Nadel, 22. Roters Eiche Hütte, 23. Mittelwald Hütte, 24. Blankenroder Hütte, 25. Felsberg Hütte, 26. Oesdorf Dorfplatz, 27. Essentho Ortsmitte, 28. Cafe Bleichhaus

>Diese Tour hat weit mehr als 500 Wegpunkte. Bite achten Sie bei Nutzung eines GPS-Gerätes auf die vollständige Darstellung des Tracks! Kürzere Etapppenvorschläge zum Eggeweg finden Sie ebenfalls im TEUTO_Navigator.<


Ausrüstung

Für diese Tour empfehlen wir Ihnen gute Wanderschuhe und wetterfeste Kleidung. Wenige Einkehrmöglichkeiten an der Strecke. Nehmen Sie ausreichend Proviant mit.

Start

Externsteine, Horn-Bad Meinberg (261 m)
Koordinaten:
Geogr. 51.868569 N 8.916972 E
UTM 32U 494283 5746423

Ziel

Marsberg

Wegbeschreibung

Der Eggeweg ist mit einem weißen liegenden Kreuz (Andreaskreuz, X1) in beide Richtungen durch den Eggegebirgsverein markiert. Auf den ersten Kilometern verläuft er auch mit dem Hermannsweg "H" parallel. Der Eggeweg ist ein Teilstück des Europäischen Fernwanderweges E1.

Wanderfreundliche Unterkünfte entlang der Hermannshöhen sind als "Qualitätsbetrieb Hermannshöhen" ausgewiesen und in den Etappenvorschlägen als Empfehlung gekennzeichnet.

Öffentliche Verkehrsmittel:

Bahnhof Horn-Bad Meinberg. Weiter mit dem Bus der Linie 782 in Richtung Detmold bis Haltestelle "Externsteine". April bis Oktober am Wochenende auch Touristiklinie 792.

Weitere Bahnhöfe mit Zugangsweg entlang der Strecke: Leopoldstal, Sandebeck, Altenbeken, Bad Driburg, Willebadessen, Scherfede, Marsberg.

Immer wissen, was fährt: Die Schlaue Nummer für Bus und Bahn in NRW 01803 504030 (Fahrplanauskünfte für 0,09€/Min aus dem deutschen Festnetz, Mobilfunk max. 0,42€/Min.).

Anfahrt:

B1 bis Horn-Bad Meinberg, dann touristischer Ausschilderung "Externsteine" folgen

Parken:

Parkplatz Externsteine in Horn-Bad Meinberg (geringe Gebühr)

Community


 Kommentar
 Aktuelle Bedingung
Veröffentlichen
  Zurück zur Eingabe
Punkt auf Karte setzen
(Klick auf Karte)
oder
Tipp:
Der Punkt ist direkt auf der Karte verschiebbar
Löschen X
Bearbeiten
Abbrechen X
Bearbeiten
Punkt auf Karte ändern
*Pflichtfeld
Veröffentlichen
Bitte einen Titel eingeben.
Bitte einen Beschreibungstext unter "Aktuelle Bedingung" eingeben.
Michael Heising ›
05.09.2016
Ein sehr schöner Wanderweg, der hauptsächlich durch den Wald führt. Es gibt sehr viele Hütten am Wegesrand, bei denen man eine kurze Rast einlegen kann. Bierbaums Nagel ist für mich das absolute Highlight auf dem Weg. Ich empfehle festes Schuhwerk, da es sehr viel über Wurzeln geht und selbst im Sommer die einzelnen Hochmoore nicht trocken werden.
Gemacht am
12.06.2015

Alfred Martin Bucher ›
30.07.2013
Sind nur das "Mittelteil" von Sandebeck nach Willebadessen gewandert. Finden die Strecke aber landschaftlich sehr schön und nicht zu schwer. Durchaus Familiengeeignet!
Bewertung
Gemacht am
28.07.2013

Monica Homeier ›
19.09.2011
Bewertung

mehr zeigen

Keine aktuellen Bedingungen in der Umgebung gefunden.
Schwierigkeit mittel
Strecke 70,6 km
Dauer 18:00 Std.
Aufstieg 920 m
Abstieg 926 m

Eigenschaften

aussichtsreich

Statistik

: Std.
 km
 m
 m
Höchster Punkt
 m
Tiefster Punkt
 m
Höhenprofil anzeigen Höhenprofil verbergen
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.