Tour hierher planen Tour kopieren
Fernwanderwege Etappe

Hermannshöhen - Etappe 10 von Leopoldstal bis Bad Driburg

Fernwanderwege · Teutoburger Wald
Verantwortlich für diesen Inhalt
Projektbüro Hermannshöhen Verifizierter Partner 
  • Lippische Velmerstot
    / Lippische Velmerstot
    Foto: Ina Bohlken, Projektbüro Hermannshöhen
  • / Naturbelassener Pfad an der Preussischen Velmerstot
    Foto: Ina Bohlken, Projektbüro Hermannshöhen
  • / Historischer Stein mit Richtungsweisung an der Lippischen Velmerstot
    Foto: Ina Bohlken, Projektbüro Hermannshöhen
  • / Eggeturm an der Preussischen Velmerstot
    Foto: Ina Bohlken, Projektbüro Hermannshöhen
  • / Orientierung auf dem Weg zur Lippischen Velmerstot
    Foto: Ina Bohlken, Projektbüro Hermannshöhen
  • / Gräflicher Park
    Foto: Bad Driburger Touristik GmbH
  • / Kreuz an der Iburg
    Foto: F. Grawe, Kulturland Kreis Höxter, c/o GfW im Kreis Höxter mbH
  • / Iburg
    Foto: F. Grawe, Kulturland Kreis Höxter, c/o GfW im Kreis Höxter mbH
  • / Hauptachse im Gräflichen Park Bad Driburg
    Foto: Frank Grawe, Bad Driburger Touristik GmbH
  • / Logo Wanderbares Deutschland
    Foto: Deutscher Wanderverband
  • / Logo der Top Trails
    Foto: Top Trails
m 700 600 500 400 14 12 10 8 6 4 2 km Hotel-Bäckerei-Café Mertens Hotel-Bäckerei-Café Mertens Pension Ethner Hotel-Bäckerei-Café Mertens Ringhotel Germanenhof Pension Ethner Iburg Ruine

 

Unterwegs auf dem ersten zertifizierten Qualitätsweg Wanderbares Deutschland - diese Etappe verläuft auf dem Eggeweg von Leopoldstal bis Bad Driburg und verzaubert mit Natur und Stille inmitten des Heilgarten Deutschlands.

mittel
14,4 km
5:00 h
150 hm
167 hm

 Für die detailliertere Tourenplanung nutzen Sie gerne die interaktive Karte des Teuto_Navigators.
Hier sehen Sie direkt das Höhenprofil und die Entfernungen zu den wichtigsten Sehenswürdigkeiten an der Strecke.

 

Der gesamte Eggeweg ist weitgehend naturbelassen und zeigt ein sehr ursprüngliches Erscheinungsbild. Ortschaften und Gastronomiebetriebe liegen selten direkt am Weg, befestigte Wege gibt es kaum. Nach dem Aufstieg über den Zugangsweg von Leopoldstal zum Lippischen Velmerstot wandern Sie über einen kleinen Sattel zu seinem "Zwillingsgipfel", dem Preußischen Velmerstot, der gleichzeitig die höchste Erhebung der Hermannshöhen ist. Hier verlief einst die lippisch-preußische Grenze.

Der Preußische Velmerstot ist nach Rückbau einer NATO-Raketenbasis seit 2003 wieder für die Öffentlichkeit zugänglich. So verläuft nun auch der Eggeweg wieder direkt über diesen markanten Punkt. Um den Ort für Ausflügler und Wanderer noch attraktiver zu gestalten, hat das Forstamt Paderborn einen Aussichtsturm errichtet. Der Turm ist eine 17 m hohe Holz-Konstruktion, die Aussichtsplattform befindet sich auf über 9 m Höhe und bietet einen Rundblick ins Weserbergland, ins Steinheimer Becken und ins Lipperland.

Der Weg verläuft insbesondere auf diesem Abschnitt auf Naturpfaden durch stille Wälder fernab der Zivilisation. Durch tiefe Buchenwälder führt er Sie immer wieder direkt an die Steilkante des Egge-Osthangs heran.

Die Egge ist Lebensraum zahlreicher seltener Tierarten wie Wildkatze, Schwarzstorch und Haselhuhn. Die vielen Felsspalten und Höhlen dienen als Fledermausquartier. Große Flächen des Naturparks sind als europäisches Schutzgebiet ausgewiesen. Entlang des Eggeweges finden Sie immer wieder trichterförmige Dolinen und andere Karsterscheinungen, die aufgrund des wasserlöslichen Kalkgesteins im Untergrund entstanden sind. Die Vielzahl der geologischen Besonderheiten der Egge können Geologie-Interessierte auf den drei geologischen Rundwanderungen um Bad Driburg erkunden (Infos: Eggegebirgsverein).

Als kulturelle Sehenswürdigkeit zum Abschluß der Etappe lockt die Iburg auf einem Bergsporn über dem Talkessel Bad Driburgs. Die alte Ruine der einstigen sächsischen Volksburg war vermutlich der Ort, wo das sächsische Nationalheiligtum, die Irminsul, von Karl dem Großen 772 n.Chr. zerstört wurde. Seit 1904 befindet sich auf der Anhöhe ebenfalls der Kaiser-Karls-Turm, der einen schönen Blick auf den Kurort Bad Driburg bietet.

Im Bereich des Turms stoßen Sie auf den Zugangsweg hinunter nach Bad Driburg. Hier bestehen Rückfahrmöglichkeiten mit dem ÖPNV von Bad Driburg Bahnhof über Altenbeken nach Leopoldstal.

 

Störungsmeldung:

Die Forstarbeiten im Bereich Silberbachtal/Kattenmühle sind abgeschlossen, es muss aber noch mit einer hohen Frequenz der Wege während der Holzabfuhr gerechnet werden. Punktuell kann es zu Sperrungen im Bereich Velmerstot bis Hakehütte kommen.

 

Profilbild von Beatrice Brinkmeyer
Autor
Beatrice Brinkmeyer
Aktualisierung: 20.10.2020
Qualitätsweg Wanderbares Deutschland
Schwierigkeit
mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
462 m
Tiefster Punkt
374 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Einkehrmöglichkeit

Hotel-Bäckerei-Café Mertens

Sicherheitshinweise

Auf dem Eggeweg wurden insgesamt 28 Rettungspunkte angelegt. Sie dienen dazu, den Standort bei Gefahr möglichst genau anzugeben, damit die Rettungswache den Unfallort zeitnah und zuverlässig findet.

Folgende Rettungspunkte sind auf dieser Etappe bei der Notrufzentrale gemeldet:

Silbermühle, Lippischer Velmerstot, Preußischer Velmerstot, Hakehütte, Schwarzes Kreuz, Rehberghütte, Knochenhütte, Heinrich Heine Hütte, Driburger EGV Hütte

Weitere Infos und Links

www.hermannshoehen.de

www.eggegebirgsverein.de

www.horn-badmeinberg.de

www.altenbeken-tourismus.de

www.bad-driburg.com

Start

Leopoldstal, Lippischer Velmerstot (433 m)
Koordinaten:
DG
51.840170, 8.954690
GMS
51°50'24.6"N 8°57'16.9"E
UTM
32U 496878 5743262
w3w 
///beweglich.welche.entsteht

Ziel

Bad Driburg, Ruine Iburg

Wegbeschreibung

Der Eggeweg ist mit einem weißen liegenden Kreuz (Andreas kreuz, X1) in beide Richtungen durch den Eggegebirgsverein markiert. Der Eggeweg ist ein Teilstück des Europäischen Fernwanderweges E1.

 

Um den Startpunkt auf dem Velmerstot zu erreichen, nutzen Sie bitte den Zugangsweg ab Leopoldstal Bahnhof.

Von Steinheim Sandebeck aus finden Sie den Weg über den Zugangsweg Steinheim.

Möchten Sie die Etappe verkürzen, oder planen einen Abstecher nach Altenbeken, dann nutzen Sie den Zugangsweg Altenbeken.

Am Abschluß der Etappe führt Sie der Zugangsweg Bad Driburg von der Iburg aus wieder hinunter in das Driburger Stadtgebiet.

 

An dieser Etappe finden Sie folgende Qualitätsbetriebe der Hermannshöhen:

- Leopoldstal: Pension Alte Schule Leopoldstal, Tel. 05234 879091, www.alte-schule-leopoldstal.de
- Leopoldstal: Landhaus Blumengarten, Tel. 05234 3186, www.landhaus-blumengarten.de
- Steinheim-Sandebeck: Ringhotel Germanenhof www.SteinheimSandebeck.ringhotels.de
- Altenbeken: Hotel Mertens, Tel. 05255 207, www.hotel-pension-mertens.de
- Bad Driburg - OT Reelsen: Pension-Café-Restaurant Ethner, Tel. 05253 98320, www.pension-ethner.de

- Bad Driburg: Hotel Egge Wirt, Tel. 05253-97920, www.egge-wirt.de

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

mit Bahn und Bus erreichbar

 

Detaillierte Informationen zu Ihren Verbindungen finden Sie hier.

 

Die Schlaue Nummer für Bus und Bahn in NRW:

0180 6  50 40 30 (20 Cent/Anruf a.d.dt. Festnetz, Mobilfunk max. 60 Cent/Anruf).

Elektronische Fahrplanauskunft: 0800 3 50 40 30 (kostenlos)

Anfahrt

A33, Abfahrt Paderborn-Elsen, Richtung Hameln auf B1, Abfahrt Bad Driburg, rechts Richtung Leopoldstal

Parken

Parkplatz am Startort:

 

Wanderparkplatz Leopoldstal

Silbergrund 62A, 32805 Horn-Bad Meinberg

am Ende des Zuwegs

Bahnhof Leopoldstal

Fahrplanauskunft

 

Parkplätze mit Nahverkehrsanbindungen entlang der Strecke:

 

Wanderparkplatz Zur Kattenmühle

Zur Kattenmühle, 32805 Horn-Bad Meinberg

ca. 450 m zum Weg

BushaltestelleKattenmühle

357 Horn BHF - Veldrom - Kempen

Fahrplanauskunft

 

Wanderparkplatz Eggeweg

Altenbekener Str. 274, 32805 Horn-Bad Meinberg

ca. 250 m zum Weg

BushaltestelleHorn-Kempen Forsthaus

357 Horn BHF - Veldrom - Kempen

Fahrplanauskunft

 

 

Wanderparkplatz Rehberg

L755, 33184 Altenbeken (Kreuzung Eggeweg)

direkt am Weg

Kein Anschluss an Nahverkehr vorhanden!!

 

Wanderparkplatz Alter Postweg

Westenfeldmark 4, 33014 Bad Driburg

direkt am Weg

BushaltestelleBad Driburg, Eggeweg

431 Paderborn - Altenbeken - Bad Driburg

S30 Paderborn - Bad Driburg

Fahrplanauskunft

 

Wanderparkplatz Schöne Aussicht

Westenfeldmark, 33014 Bad Driburg

direkt am Weg

Kein Anschluss an Nahverkehr vorhanden!!

Koordinaten

DG
51.840170, 8.954690
GMS
51°50'24.6"N 8°57'16.9"E
UTM
32U 496878 5743262
w3w 
///beweglich.welche.entsteht
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Ausrüstung

Wanderschuhe, Fotoapparat, Fernglas.

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
mittel
Strecke
14,4 km
Dauer
5:00h
Aufstieg
150 hm
Abstieg
167 hm
mit Bahn und Bus erreichbar Streckentour Etappentour aussichtsreich kulturell / historisch geologische Highlights botanische Highlights faunistische Highlights

Statistik

  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
: h
 km
 Hm
 Hm
 Hm
 Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.