Teilen
Merken
Drucken
GPX
KML
Tour hierher planen
Einbetten
Fitness
Motorradtouren

Rund um den Hermann

Motorradtouren • Teutoburger Wald
  • Häuserzeile
    / Häuserzeile
    Foto: LWL-Freilichtmuseum Detmold
  • Luftansicht
    / Luftansicht
    Foto: LWL-Freilichtmuseum Detmold
  • Adleranflug
    / Adleranflug
    Foto: Adlerwarte Berlebeck
  • Köterberg
    / Köterberg
    Foto: Stadt Lügde
  • Tribüne
    / Tribüne
    Foto: Adlerwarte Berlebeck
  • Falkner
    / Falkner
    Foto: Adlerwarte Berlebeck
  • Freiflugvorführung
    / Freiflugvorführung
    Foto: Adlerwarte Berlebebck
  • Hermannsdenkmal
    / Hermannsdenkmal
    Foto: Christian Thomalla, C.Thomalla, www.kulturland.org
  • Blick auf die Kilianikirche Höxter
    / Blick auf die Kilianikirche Höxter
    Foto: Christian Thomalla, C.Thomalla, www.kulturland.org
Karte / Rund um den Hermann
0 150 300 450 600 m km 20 40 60 80 100 120 140 160 180 186,8 km Länge

Wer kennt sie nicht aus dem Geschichtsunterricht, die Varusschlacht im Jahre 9 n. Chr.?

Als Hermann der Cherusker mitten im Teutoburger Wald die Spezialtruppen des römischen Feldherren Varus so nachdrücklich vernichtete, dass diese für immer die germanischen Wälder verließen.

Auf dieser Tour können Sie dem legendären Hermann (auch Arminius genannt) begegnen – und wer weiß, vielleicht können ja auch Sie – wie schon so manch einer vor Ihnen – noch heute das Seufzen der Römer vernehmen! Bevor Sie sich aber im Teutoburger Wald auf die Spuren des Hermann begeben, wartet mit dem Weserbergland noch eine weitere faszinierende deutsche Mittelgebirgslandschaft mit zahlreichen Ein- und Ausblicken auf Sie.

186,6 km
3:00 Std
2243 hm
2243 hm
 

Ausgangspunkt:

Die Stadt Nieheim, heilklimatischer Kurort mit anerkannt historischem Ortskern und markanten Fachwerkhäusern. Oder alternativ: Marienmünster mit dem staatlich anerkannten Luftkurort Vörden und der altehrwürdigen Benediktinerabtei Marienmünster.

Bevor es losgeht, möchten wir Ihnen erst ein wenig Appetit machen. Nicht nur auf eine schöne Tour durch abwechslungsreiche Landschaften, sondern auch auf westfälische Köstlichkeiten. In Nieheim zeigt die Schaukäserei Menne, wie verschiedene Molkereiprodukte wie Kochkäse, Butter und Molke hergestellt werden. Zudem können Sie im Westfalen Culinarium entdecken, was ein gutes Bier ausmacht, wie die Löcher in den Käse kommen, warum der westfälische Schinken so würzig schmeckt und wie ein kleines schwarzes Brot mit dem Namen Pumpernickel über die deutschen Grenzen hinaus bekannt wurde.

Von Nieheim aus führt Sie die Tour vorbei am Motorradtreff auf Gut Externbrock in Richtung Weser nach Corvey, einem Ort mit außergewöhnlicher Geschichte und mit dem einzigen fast vollständig erhaltenen karolingischen Westwerk. In dieser Einzigartigkeit ist auch die Nominierung Corveys als UNESCO-Weltkulturerbe begründet. Weiter geht es flussabwärts in die Rühler Schweiz. Hier prägen kleine bewaldete Kuppen, Äcker, Wiesen und Obstbäume das Landschaftsbild. Im Frühjahr - zur Zeit der Kirschblüte - ist eine Fahrt durch die Rühler Schweiz ein ganz besonderes Erlebnis.

In Bodenwerder, Heimatstadt des Lügenbarons von Münchhausen, können Sie sich entweder ganz entspannt im Biergarten an der Weser-Anlegestelle zurücklehnen oder Sie lassen sich im Münchhausen-Museum in die phantastische und unglaubliche Welt des Lügenbarons einführen.

Von Bodenwerder geht es weiter auf die Ottensteiner Hochebene und dann in 13 engen Haarnadelkurven, die an eine Alpenpassabfahrt erinnern, 220 m hinab ins Tal der Weser. Die alten Lindenbäume an einer Seite der Straße sind der passende Rahmen für die atemberaubende Aussicht ins Wesertal, die sich dem Betrachter nach jeder Straßenbiegung ein wenig mehr öffnet. Kaum an der Weser angelangt, geht es auch schon wieder in die Höhe: hoch über dem Fluss erhebt sich die Burgruine Polle, das stolze und eindrucksvolle Anwesen des Grafen Everstein und zudem Heimat von Aschenputtel. Von hier genießt man einen beeindruckenden Ausblick auf das Weserbergland.

Über den Köterberg, dem bekannten Motorradtreff auf dem höchsten Aussichtspunkt der Region, geht es einmal quer durch das Kulturland Kreis Höxter bis nach Detmold. Hier im größten Freilichtmuseum in Deutschland werden mehr als 100 historische Originalbauten aus den verschiedenen westfälischen Regionen und die westfälische Kultur der letzten 500 Jahre präsentiert. In Detmold-Hiddesen erinnert das 53 m hohe und 42.800 kg schwere Hermannsdenkmal an die Varusschlacht. Mit seiner Höhe von fast 60 Metern überragt das Wahrzeichen des Teutoburger Waldes die gesamte Region. Bei klarer Sicht eröffnet sich ein beeindruckender Panoramablick auf die Ketten des Teutoburger Waldes. In Berlebeck können Sie die größte und älteste Greifvogelwarte Europas besichtigen: mehr als 180 Greifvögel aus über 50 Arten werden dort beherbergt.

Bei Horn-Bad Meinberg lohnen die Externsteine einen Besuch: Rätselhaft und mystisch sind sie für die einen einfach nur beeindruckend und schön für die anderen. Die 13 bis zu 38 m hohen Sandsteinfelsen, die teilweise begehbar sind, gehören zu den bedeutendsten Kultur- und Naturdenkmälern der Region.

Nach so viel Natur und Kultur geht es durch den Teutoburger Wald zurück nach Nieheim.

Autorentipp

Übrigens... ...Sie möchten nicht immer auf die Karte schauen, sondern lieber an einer geführten Fahrt teilnehmen? Diese Tour können Sie auch mit Tourguide fahren. Bei Interesse rufen Sie uns einfach an: 05271 - 974323. Wir vermitteln Ihnen gerne den Kontakt zu einem Tourguide - so können Sie die Fahrt durch das Kulturland Kreis Höxter voll und ganz genießen!
outdooractive.com User
Autor
Kulturland Kreis Höxter
Aktualisierung: 11.03.2014

Erlebnis
Landschaft
Höhenlage
389 m
69 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Sicherheitshinweise

Bitte beachten Sie die Sicherheitshinweiseder Kreispolizeibehörde Höxter.

Für die gesamte Strecke gilt: Fahren Sie vorausschauend und nehmen Sie die Hand/den Fuß vom Gas!

Weitere Infos und Links

Unter www.bikerregion.de finden Sie für Ihre Motorradtour in Teutoburger Wald und Weserbergland viele Tipps und Informationen. Schauen Sie doch einfach mal rein!

Start

Richterplatz Nieheim, 33039 Nieheim (198 hm)
Koordinaten:
Geographisch
51.803927 N 9.109039 E
UTM
32U 507518 5739236

Ziel

Richterplatz Nieheim, 33039 Nieheim

Wegbeschreibung

Streckenverlauf:

Nieheim • Höxter • Bevern • Reileifzen • Rühle • Bodenwerder • Ottenstein • Polle • Köterberg • Marienmünster • Schwalenberg • Schieder • Bad Meinberg • Detmold • Horn • Erpentrup • Nieheim

Anfahrt

A33 nach Paderborn, B64 nach Bad Driburg, weiter auf L951 nach Merlsheim, Am Osterberg auf die L755 nach Nieheim
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchempfehlungen des Autors

Motorradbroschüre "biken & touren" mit elf Tourenkarten. Erhältlich beim Kulturland Kreis Höxter (www.bikerregion.de).

Kartenempfehlungen des Autors

Tourenkarte Nr. 3 aus der Motorradbroschüre "biken & touren". Erhältlich beim Kulturland Kreis Höxter (www.bikerregion.de).

Community

 Kommentar
 Aktuelle Bedingung
Veröffentlichen
  Zurück zur Eingabe
Punkt auf Karte setzen
(Klick auf Karte)
oder
Tipp:
Der Punkt ist direkt auf der Karte verschiebbar
Löschen X
Bearbeiten
Abbrechen X
Bearbeiten
Punkt auf Karte ändern
Videos
*Pflichtfeld
Veröffentlichen
Bitte einen Titel eingeben.
Bitte einen Beschreibungstext unter "Aktuelle Bedingung" eingeben.
mehr zeigen

Keine aktuellen Bedingungen in der Umgebung gefunden.
Strecke
186,6 km
Dauer
3:00 Std
Aufstieg
2243 hm
Abstieg
2243 hm
Rundtour Einkehrmöglichkeit kulturell / historisch

Statistik

: Std
 km
 hm
 hm
Höchster Punkt
 hm
Tiefster Punkt
 hm
Höhenprofil anzeigen Höhenprofil verbergen
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.