Teilen
Merken
Drucken
GPX
KML
Tour hierher planen
Einbetten
Fitness
Pilgerwege

Brückenheiliger Johannes Nepomuk - Prozessionsweg

Pilgerwege · Teutoburger Wald
Verantwortlich für diesen Inhalt
Stadt Rietberg Verifizierter Partner 
  • Katholische Pfarrkirche St. Johannes Baptist
    / Katholische Pfarrkirche St. Johannes Baptist
    Foto: Stadt Rietberg, Stadt Rietberg
  • Bolzenmarkt im Historischen Stadtkern
    / Bolzenmarkt im Historischen Stadtkern
    Foto: Stadt Rietberg, Stadt Rietberg
  • Historisches Rathaus
    / Historisches Rathaus
    Foto: Stadt Rietberg
  • Johanneskapelle
    / Johanneskapelle
    Foto: Stadt Rietberg, Stadt Rietberg
  • Naturschutzgebiet Rietberger Fischteiche
    / Naturschutzgebiet Rietberger Fischteiche
    Foto: Stadt Rietberg
  • Gartenschaupark Rietberg Eingangsbereich Mitte/Historischer Stadtkern
    / Gartenschaupark Rietberg Eingangsbereich Mitte/Historischer Stadtkern
    Foto: Stadt Rietberg
  • / Klostergarten Rietberg - Skulpturenpark Wilfried Koch
    Foto: Stadt Rietberg, Stadt Rietberg
  • /
    Foto: Gabriele Pagenkemper, Fotostudio Gabi Leweling
  • / Ehem. Klosterkirche St. Katharina
    Foto: Stadt Rietberg
  • / Bildmarke orte-verbinden
    Foto: Erzbistum Paderborn, Erzbistum Paderborn
0 150 300 m km 0.5 1 1.5 2 2.5 3 3.5

Der hier beschriebene Rundweg durch die Stadt, über den Johannesweg und entlang des Naturschutzgebietes Rietberger Emsniederung ist zu jeder Jahreszeit attraktiv, landschaftlich idyllisch und kann allein, in der Gruppe, zu Fuß oder mit dem Rad, mit oder ohne Führung zurückgelegt werden.
leicht
3,7 km
1:20 h
2 hm
2 hm

Der Wanderweg ist ein Teil der traditionellen Rietberger Nepomukprozession. Johannes Nepomuk, der den Beinamen „Brückenheiliger“ trägt, wird als Patron der Beichtväter und Priester, Schiffer, Flößer und Müller verehrt. Der früheste Beleg für die Rietberger Prozession stammt aus dem Jahre 1726.

Über die Rathausstraße geht es Richtung Südtor, vorbei am Ribérac-Brunnen, Symbol der deutsch-französischen Partnerschaft zwischen Rietberg und Ribérac in Südwestfrankreich.

Weiter führt der Weg über den Johannesweg, an dem sieben Bildstöcke zum Leben und Tod des Hl. Johannes Nepomuk aufgestellt sind – eine weltweit einmalige Darstellung – nun gelangen Sie zur Johanneskapelle und zur Statue des Johannes Nepomuk.

Der Rückweg zum Startpunkt führt entlang der Ems; ein Aussichtsturm ermöglicht Ihnen einen grandiosen Blick über die ehemaligen Fischteiche am gegenüberliegenden Ufer – Naturschutzgebiet und Teil des europäischen Vogelschutzgebiets, in dem eine vielfältige Vogelwelt anzutreffen ist.

Im weiteren Verlauf führt der Weg durch den Klostergarten, in dem Sie die Skulpturen des Künstlers Dr. Wilfried Koch besichtigen und studieren können.

Innerhalb des historischen Stadtkerns empfehlen wir Ihnen einen Besuch der Klosterkirche, des Heimathauses und der Pfarrkirche sowie der entsprechenden Umfelder.

Autorentipp

Von Mai bis September wird in der Kapelle dienstags um 19 Uhr die Hl. Messe gefeiert.
outdooractive.com User
Autor
Marieluise Brockschnieder
Aktualisierung: 18.12.2018

Schwierigkeit
leicht
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
79 m
Tiefster Punkt
77 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Weitere Infos und Links

Diesen und viele weitere Pilgerwege im Erzbistum Paderborn finden Sie auf der Homepage http://www.orte-verbinden.de. Dort erhalten Sie auch viele weitere Informationen zum Thema "Brückenheiliger Johannes Nepomuk".

Start

Pfarrkirche St. Johannes Baptist, Rügenstraße 2 (nördliche Seite) (78 m)
Koordinaten:
Geographisch
51.808005, 8.428308
UTM
32U 460585 5739838

Ziel

Pfarrkirche St. Johannes Baptist

Wegbeschreibung

Nördlichen Seite der Pfarrkirche – um das Rathaus herum auf die Rathausstraße Richtung Süden – im Kreisverkehr erste Ausfahrt auf die Mastholter Straße – nach ca. 200 m links in den Johannesweg – vorbei an der Friedhofskapelle – rechts halten – weiter über Johannesweg bis zur Kapelle – dann zurück bis zum „Fleige-Kreuz“ – dann rechts über den kleinen Fußweg Richtung Delbrücker Straße – diese überqueren – dem Weg hinter den Häusern folgen bis zur Ems – links weiter zwischen Wiesen und Fluss – am Ende des Emsweges rechts über die Doppelbrücke – weiter zwischen Freibad und Gartenschaupark – über die Fußgängerampel am Torfweg – auf „Auf der Bleiche“ – nach 30 m nach links in den ehemaligen Klostergarten – diesen auf der gegenüberliegenden Seite verlassen – rechts halten auf der Klosterstraße – vorbei an Klosterkirche und Heimathaus – dann links auf den „Bolzenmarkt“ – am Rietberg-Brunnen vorbei zurück zum Ausgangspunkt.

Öffentliche Verkehrsmittel

mit Bahn und Bus erreichbar

Vom Bahnhof Gütersloh erreichen Sie Rietberg mit der Buslinie 77, vom Bahnhof Rheda-Wiedenbrück mit der Linie 76 und vom Bahnhof Lippstadt mit der Linie 80.

Immer wissen, was fährt: Die Schlaue Nummer für Bus und Bahn in NRW: 01806 504030 (20 Cent/Verbindung aus dem Festnetz sowie maximal 60 Cent/Verbindung aus den Mobilfunknetzen.)

Anfahrt

Von der A2 kommend, nehmen Sie die Abfahrt Rheda-Wiedenbrück und fahren über die B64 nach Rietberg. Wenn Sie von der A44 kommen, fahren Sie auf die A33, Richtung Paderborn und nehmen die Ausfahrt Delbrück/Rietberg. Von dort fahren Sie weiter über die B64 nach Rietberg.

Parken

Einen großen Parkplatz finden Sie am Torfweg, gegenüber des Gartenschauparks, Eingang Mitte.
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Ähnliche Touren in der Umgebung

 Diese Vorschläge wurden automatisch erstellt.

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
leicht
Strecke
3,7 km
Dauer
1:20 h
Aufstieg
2 hm
Abstieg
2 hm
mit Bahn und Bus erreichbar Rundtour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit familienfreundlich kulturell / historisch geologische Highlights kinderwagengerecht

Statistik

: h
 km
 Hm
 Hm
Höchster Punkt
 Hm
Tiefster Punkt
 Hm
Höhenprofil anzeigen Höhenprofil verbergen
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.