Teilen
Merken
Drucken
GPX
KML
Tour hierher planen
Einbetten
Fitness
Radtour

07.Wellness-Radeln rund um Bad Meinberg

Radtour · Teutoburger Wald · geschlossen
Verantwortlich für diesen Inhalt
Lippe Tourismus & Marketing GmbH Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Qualitätsbetrieb der Hermannshöhen
    / Qualitätsbetrieb der Hermannshöhen
    Foto: Autor: Projektbüro Hermannshöhen, Projektbüro Hermannshöhen
  • / Gästehaus Havergoh von außen
    Foto: Gästehaus Havergoh
  • / Gedeckter Tisch im Gästehaus Havergoh
    Foto: Gästehaus Havergoh
  • / Frühstücksraum Gästehaus Havergoh
    Foto: Gästehaus Havergoh
  • / movelo-Region Teutoburger Wald
    Foto: Teutoburger Wald Tourismus / OstWestfalenLippe GmbH
  • / ADFC Logo
    Foto: ADFC Kreis Lippe e.V., Lippe Tourismus & Marketing GmbH
  • / Salon im Gästehaus Havergoh
    Foto: Gästehaus Havergoh, Projektbüro Hermannshöhen
m 400 300 200 100 25 20 15 10 5 km Havergoh Wander- & Fahrrad-Hotel

Eine Zeitreise in die Vergangenheit und Zukunft des ländlichen Raumes.

Diese Tour liegt im Bereich einer Wegesperrung und ist daher geschlossen. Aktuelle Infos

geschlossen
leicht
27,4 km
2:30 h
223 hm
226 hm
Abwechslungsreiche Rundtour durch das ruhige Bauernland mit mehreren Einkehrmöglichkeiten

Autorentipp

Bauernburg Ottenhausen – nachmittags leckere hausgemachte Kuchenauswahl.
outdooractive.com User
Autor
Oksana Schilke
Aktualisierung: 09.06.2016

Schwierigkeit
leicht
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
Bad Meinberg Kohlenberg , 235 m
Tiefster Punkt
Steinheim Emmerauen, 133 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Sicherheitshinweise

Leicht, familienfreundlich, kürzere Steigungen sind möglich, an diesen kann das Rad geschoben werden.

Ausrüstung

City-Rad mit 3-Gang-Schaltung

Weitere Infos und Links

www.adfc-lippe.de  /  www.havergoh.de

Start

ADFC Station Bad Meinberg (213 m)
Koordinaten:
Geographisch
51.897649, 8.984149
UTM
32U 498909 5749654

Ziel

Ottenhausen und Emmerauen bei Steinheim

Wegbeschreibung

Wir starten beim ADFC Bad Meinberg folgen der „Parkstraße“ geradeaus durch den Kurpark, biegen zuerst links in die „Pyrmonter Straße“ ein und sofort nach rechts in die „Seestraße“ ab. An der Fußgängerampel überqueren wir die B 239 und folgen der „Vahlhausener Straße“ in Richtung „Freibad“ und kommen - KM 2,7 - auf die Einmündung der L 823. Wir folgen der Ausschilderung „Fürsten-Radroute“ und fahren geradeaus auf dem Wirtschaftsweg steil bergan, halten uns am Querweg links und radeln am Hang des Bellenberg entlang. Der Asphaltweg geht später in Schotter über, führt am Waldrand entlang, danach rollen wir nach Ottenhausen hinab. Die „Grebbergstraße“ führt uns direkt in das Dorf bis zur Einmündung in die „Langestraße“, biegen nach rechts ab und erblicken auf der gegenüberliegenden Seite die „Bauernburg“ - km 5,3 -.
Wir folgen der schönen, ruhigen Hauptstraße „Am Anger“ geradeaus in Richtung „Vinsebeck“, auf der K 76 biegen wir in den zweiten Wirtschaftsweg nach links ein, dieser führt uns durch eine kleine Bachaue und wir biegen in den ersten Asphaltweg nach links ein. An dessen Ende gelangen wir an eine Holzschranke, hier windet sich die Naturstraße links / rechts / links haltend durch die Wiesen und Felder und gelangen zu einem kleinen Bächlein. Nach 40 m biegen wir links hinter der Feldhecke ab und radeln an der kleinen Obstbaum-Allee bis zu der Kreuzung von Asphaltwegen mit dem Blick auf Steinheim. Hier halten wir uns links und radeln durch das wellige Bauernland ins Industriegebiet von Steinheim - km 10,0 -.

Vom „Heideweg“ biegen wir nach rechts ab, folgen der „Industriestraße“ durch die z.T. leeren Fabrik- und Lageranlagen, biegen links in den „Melkeweg“ ein und folgen diesem unter der Bahn hindurch in das Wohngebiet „Teichstraße“, diese mündet in die „Detmolder Straße“. Hier halten wir uns links, folgen dieser und biegen nach rechts in die „Heubachstraße“ ein. Nach der Überquerung des Heubaches verlassen wir die verkehrsreiche Straße nach links und folgen dem „Buchentalsweg“. Dieser asphaltierte Wirtschaftsweg führt uns hügelaufwärts unter der „B 253 - Ostwestfalen-Straße“ hindurch, wir biegen direkt hinter der Unterführung nach links ein und radeln leicht wellig in die Emmerauen bis zur Grillhütte mit „X 8“-Zeichen.

Hier folgen wir dem Fußweg über die Emmer - einen der größeren Bäche der Region - und stoßen auf der anderen Flußseite auf den Asphaltweg mit der „R 53“. Das von Hecken gesäumte Sträßchen führt nun links uns durch die Talaue der Emmer zurück nach Steinheim, wir unterqueren die „Ostwestfalenstraße“, passieren eine Hofanlage und biegen vor dem Ortseingangsschild von Steinheim nach links in einen Wirtschaftsweg ein. Dieser leitet uns als Furt - bzw. kleine Fußgängerbrücke - durch die Emmer, anschließend halten wir uns rechts und folgen einem Mühlenkanal in die Stadt hinein. Hinter dem großen Stauwehr halten wir uns geradeaus, der Rad-Fußweg folgt dem Mühlenkanal und bringt uns durch die Gärten auf die „Höxterstraße“. Wir biegen nach links in Richtung Stadtmitte ab, queren  den Einbahnstraßenring der Innenstadt, gelangen leicht ansteigend auf den Marktplatz - km 16,5 -

Der folgende Rückweg nach Bad Meinberg führt am Dorfbrunnen rechts vorbei zur „Marktstraße“, später „Pyrmonter Straße", wir folgen dem Straßenverlauf stadtauswärts, an großen Ampelkreuzung biegen wir nach links ab und unterqueren die Bahnlinie. Auf dem Radweg halten wir uns rechts und folgen weiterhin der „Pyrmonter Straße“. In Höhe des Friedhofes (Fußgängerampel) biegen wir nach links (Kreisverkehrs) in die „Beller Straße“ ein und folgen dieser aus der Stadt hinaus. Anschließend queren wir die L 823, der Radweg an der K 75 erreicht die Geländekuppe, führt uns mit 8 % Gefälle hinab zum Naptebach, steigt wieder leicht an und auf der Kuppe biegen wir nach links in den asphaltierten Wirtschaftsweg - „Fürsten-Radweg“ - ein. Dieser führt uns direkt auf eine kleine Häusergruppe vor Billerbeck zu, hier halten wir uns zweimal links und fahren nun auf der K 76 in den Ort hinein. Hinter dem Ortseingangsschild biegen wir nach rechts in den „Norderteichweg“ ein, die Radroutenbeschilderung leitet uns direkt zum Stauwehr des Naturschutzgebiet Norderteich --.km 23,0 km -

Wir folgen dem Asphaltweg bis zur nächsten Kreuzung, dort biegen wir nach rechts in den geschotterten, breiten Wanderweg ein - Achtung Fußgänger -. Wir folgen dem Weg nun um das NSG herum, am Waldrand halten wir uns rechts in Richtung „Entenkrug". An der Stelle, wo der Wanderweg auf das Asphaltsträßchen mündet, biegen wir nach links in Richtung „Bad Meinberg“ ein, nach einer kurzen, kräftigen Steigung halten wir uns auf dem Hauptweg links und es geht immer dem Sträßlein folgend leicht bergan. Die B 239 unterqueren wir und folgen dem Radweg entlang der Bundesstraße bergan. Am Kohlenberg ist der höchste Punkt schon erreicht, am Hotel „Schauinsland“ vorbei, hinab zur Ampelkreuzung, hier geradeaus in die Pyrmonter Straße, am Kurpark entlang und nach 29 km haben wir den Ausgangspunkt wieder erreicht.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

Busbahnhof Bad Meinberg

Anfahrt

B 1 + 239 Bad Meinberg > Kurgebiet NORD

Parken

Öffentlicher Parkplatz Brunnen- / Hamelner Straße
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchempfehlungen des Autors

Sabine Schierholz "Der Naturpark Teutoburger Wald Eggegebirge" , TPK-Regionalverlag, ISBN 978-3-936359-34-3

Kartenempfehlungen des Autors

BVA Radwandern in Lippe ISBN 978-387073-048-2


Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Status
geschlossen
Schwierigkeit
leicht
Strecke
27,4 km
Dauer
2:30h
Aufstieg
223 hm
Abstieg
226 hm
Rundtour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit familienfreundlich kulturell / historisch

Statistik

: h
 km
 Hm
 Hm
Höchster Punkt
 Hm
Tiefster Punkt
 Hm
Höhenprofil anzeigen Höhenprofil verbergen
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.