Drucken
GPX
Zu Liste hinzufügen
 Teilen
Radtour

Auen-Radweg

(4) Radtour • Teutoburger Wald
  • Wewelsburg
    / Wewelsburg
    Foto: Reinhard Rohlf, Touristikzentrale Paderborner Land
  • Erlebnis- Barfußpfad balancieren
    / Erlebnis- Barfußpfad balancieren
    Foto: Bad Wünnenberg Touristik GmbH, Bad Wünnenberg Touristik GmbH
  • Bad Wünnenberg Touristik GmbH
    / Bad Wünnenberg Touristik GmbH
    Foto: Vera Lina Schütz, Touristik GmbH Bad Wünnenberg
  • Kneipp-Oase
    / Kneipp-Oase
    Foto: Bad Wünnenberg Touristik GmbH, Bad Wünnenberg Touristik GmbH
  • Paddelteich Bad Wünnenberg
    / Paddelteich Bad Wünnenberg
    Foto: Vera Lina Schütz, Bad Wünnenberg Touristik GmbH
  • Wasser an der Kneipp-Oase
    / Wasser an der Kneipp-Oase
    Foto: Vera Lina Schütz, Bad Wünnenberg Tourisitk GmbH
  • /
    Foto: Nadja Danne, Touristikzentrale Paderborner Land
  • /
    Foto: Stadt Büren
  • Malerische Faszination
    / Malerische Faszination
    Foto: Stadt Büren, Touristikzentrale Paderborner Land
  • /
    Foto: Stadt Büren
  • Überblick steinbruch
    / Überblick steinbruch
    Foto: Vera Lina Schütz, Bad Wünnenberg Touristik GmbH
  • Aussichtspunkt am Steinbruch
    / Aussichtspunkt am Steinbruch
    Foto: Vera Lina Schütz, Bad Wünnenberg Touristik GmbH
  • Abbau Steinbruch
    / Abbau Steinbruch
    Foto: Vera Lina Schütz, Bad Wünnenberg Touristik GmbH
  • /
    Foto: Touristikzentrale Paderborner Land
  • Der
    / Der "westfälische Himmel"
    Foto: Stadt Büren
  • Radfahrer am Keddinghäuser See
    / Radfahrer am Keddinghäuser See
    Foto: Reinhard Rohlf, Touristikzentrale Paderborner Land
Karte / Auen-Radweg
0 150 300 450 600 m km 5 10 15 20 25 30 35 40 Paddelteich Bad Wünnenberg Aabachtalsperre Bad Wünnenberg Burgruine Ringelstein

Der Auen-Radweg ist ein schöner Rundkurs entlang der malerischen Flussauen des Aabaches, der Afte, der Alme, der Nette und des Lühlingsbaches.

 

mittel
44,6 km
3:30 Std
248 m
248 m
Das Bürener Land ist landschaftlich sehr vielfältig und kulturhistorisch überaus interessant. Es wird von vielen Wanderwegen durchzogen, aber Radfahrern ist es oft zu bergig. So entstand die Idee, einen Rundradweg zu erschließen, den auch wenig trainierte Radfahrer an einem Tag schaffen können und der weitgehend ohne Steigungen verläuft.

Der 44 km lange Auenradweg entspricht diesen Ansprüchen. Er führt entlang von Alme, Nette, Lühlingsbach, Aabach und Afte durch eine der landschaftlich reizvollsten Regionen des Bürener Landes.

Die Route entlang der Flussauen bietet neben einer auentypischen seltenen Tier- und Pflanzenwelt auch naturkundliche und kulturhistorische Stationen rund um das Thema Wasser:

  • Die Aabach-Talsperre als Trinkwasserreservoir der Region
  • Kneippsche-Anlagen im Naturerlebnis-Aatal
  • Wasservögel am Rückhaltebecken Keddinghauser See
  • Historische Wassermühlen in Büren
  • Amphibien- und Fischlehrpfade
  • Flösswiesen
  • und Kalkschwemmkegel.

Bis auf kurze Streckenabschnitte bei Bleiwäsche gibt es kaum Steigungen entlang der Route.

Autorentipp

Um geringere Steigungen zu haben, fahren Sie bitte den Rundkurs im Uhrzeigersinn.

outdooractive.com User
Autor
Dominik Bürger
Aktualisierung: 06.10.2017

Rundtour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit kulturell / historisch botanische Highlights
Schwierigkeit
mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höhenlage
456 m
208 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Sicherheitshinweise

Achten Sie immer auf die Verkehrssicherheit Ihres Fahrrades. Zu Ihrer eigenen Sicherheit und als Vorbild empfehlen wir das Tragen eines Fahrradhelmes.

Weitere Infos und Links

www.auen-radweg.de

www.paderborner-land.de

Start

Jesuitenkirche Büren (210 m)
Koordinaten:
Geogr. 51.556332 N 8.558513 E
UTM 32U 469393 5711786

Wegbeschreibung

Von der Jesuitenkirche in Büren aus folgen Sie dem Routenverlauf durch das Aftetal Richtung Hegensdorf - Keddinghausen, vorbei am Keddinghäuser See. Dem Aftetal weiter bis nach Bad Wünnenberg. An der Ampelkreuzung fahren Sie gerade aus und anschließend rechts in die Straße "Im Aatal". Dieser folgen Sie mit einem kurzen Anstieg zur Aabach-Talsperre. Gegen den Uhrzeigersinn-fahrend bieten Sie nach ca. 2 km Richtung Bad Wünnenberg-Bleiwäsche ab. Hier haben Sie den letzten Anstieg auf dem Rundkurs.

Nachdem Sie den Ort durchquert haben, geht es bergab, vorbei am Lühlingsbach und der Nette ins Almetal. Hier folgen Sie weiter der Beschilderung durch Ringelstein, Siddinghausen und Weine bis Sie wieder zu Ihrem Ausgangspunkt in Büren gelangen.

Öffentliche Verkehrsmittel

Nahverkehrsverbund Paderborn/Höxter

Immer wissen, was fährt: Die Schlaue Nummer für Bus und Bahn in NRW 01803 504030 (Fahrplanauskünfte für 0,09€/Min aus dem deutschen Festnetz, Mobilfunk max. 0,42€/Min.)

Anfahrt

A44 - Abfahrt Geseke/Steinhausen, dann Richtung Steinhausen bis Büren oder Abfahrt Büren.

Parken

Parkplatz am Haus des Handwerks oder an der Schützenhalle, Fürstenberger Straße.

Koordinaten

Geogr.:51.556332 N 8.558513 E
UTM:32U 469393 5711786
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Community

 Kommentar
 Aktuelle Bedingung
Veröffentlichen
  Zurück zur Eingabe
Punkt auf Karte setzen
(Klick auf Karte)
oder
Tipp:
Der Punkt ist direkt auf der Karte verschiebbar
Löschen X
Bearbeiten
Abbrechen X
Bearbeiten
Punkt auf Karte ändern
Videos
*Pflichtfeld
Veröffentlichen
Bitte einen Titel eingeben.
Bitte einen Beschreibungstext unter "Aktuelle Bedingung" eingeben.
Ch. B.
11.07.2017
Sehr abwechslungsreich. Aber auch anstrengend (wir sind 64). An der Schützenhalle in Büren geparkt, kann man gleich über die Holzbrücke, das Freibad links liegenlassen und rechts im Uhrzeigersinn fahren. Aufpassen, es geht dann nach links, das Schild sieht man nicht gleich, dann wieder rechts abbiegen.
Bewertung

Matthias Timm
18.06.2017
Super Tour,hat mal wieder richtig Spaß gemacht da lohnt sich auch die längere Anfahrt mit dem PKW . Alls Vorschlag in Wünnenberg Richtung Stausee die Tour starten.
Bewertung

Chris Schaefer
19.07.2016
Bewertung

mehr zeigen

Keine aktuellen Bedingungen in der Umgebung gefunden.
Bewertung
Schwierigkeit
mittel
Strecke
44,6 km
Dauer
3:30 Std
Aufstieg
248 m
Abstieg
248 m
Rundtour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit kulturell / historisch botanische Highlights

Statistik

: Std
 km
 m
 m
Höchster Punkt
 m
Tiefster Punkt
 m
Höhenprofil anzeigen Höhenprofil verbergen
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.