Teilen
Merken
Drucken
GPX
KML
Tour hierher planen
Einbetten
Fitness
Radtour

Extertaler Aussichtsrunde mit dem NABU-Aussichtspunkt auf dem Steinberg

· 1 Bewertung · Radtour · Teutoburger Wald
Verantwortlich für diesen Inhalt
Teutoburger Wald Tourismus / OstWestfalenLippe GmbH Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Aussichtsturm Eilenberg oberhalb von Barntrup
    / Aussichtsturm Eilenberg oberhalb von Barntrup
    Foto: Manfred Wiehenkamp, CC BY-SA, HAVERGOH Hotel - H-BM
  • Nordlippische Hügel vom Eilenbergturm
    / Nordlippische Hügel vom Eilenbergturm
    Foto: Manfred Wiehenkamp, CC BY-SA, HAVERGOH Hotel - H-BM
  • Aussichtsreich oberhalb von Alverdissen
    / Aussichtsreich oberhalb von Alverdissen
    Foto: Manfred Wiehenkamp, CC BY-SA, HAVERGOH Hotel - H-BM
  • Extertal
    / Extertal
    Foto: Manfred Wiehenkamp, CC BY-SA, HAVERGOH Hotel - H-BM
  • Steinberg, künstliche Aufschüttung auf dem Gipfelplateau
    / Steinberg, künstliche Aufschüttung auf dem Gipfelplateau
    Foto: Manfred Wiehenkamp, CC BY-SA, HAVERGOH Hotel - H-BM
  • Rundum-Aussicht vom Steinberg zur Porta Westfalica
    / Rundum-Aussicht vom Steinberg zur Porta Westfalica
    Foto: Manfred Wiehenkamp, CC BY-SA, HAVERGOH Hotel - H-BM
  • / und zum Teutoburger Wald
    Foto: Manfred Wiehenkamp, CC BY-SA, HAVERGOH Hotel - H-BM
  • / Schwelentrup und Begatal bei Dörentrup
    Foto: Manfred Wiehenkamp, CC BY-SA, HAVERGOH Hotel - H-BM
  • / Krusfelder Kaffeestube, die Einkehr lohnt immer.
    Foto: Manfred Wiehenkamp, CC BY-SA, HAVERGOH Hotel - H-BM
  • / Blick auf den Steinweg von Süd-Westen
    Foto: Manfred Wiehenkamp, CC BY-SA, HAVERGOH Hotel - H-BM
  • / Begatal mit nordlippische Bergland
    Foto: Manfred Wiehenkamp, CC BY-SA, HAVERGOH Hotel - H-BM
0 150 300 450 600 m km 5 10 15 20 25 30 35 40

Abwechslungsreiche sportliche Runde über die Hügel zwischen Barntrup, Bösingfeld und Schwelentrup.
Auf kleinen versteckten Wegen führt Sie der Track über aussichtsreiche Höhen durch das nordlippische Bergland. Höhepunkt ist der "neue" Aussichtspunkt auf dem Steinberg, einer ehem. NATO-Station - diese ist heute NABU-Biotop. Die Bergkuppe wurde durch einen künstlichen Hügel um ca 25 m erhöht und bietet eine grandiose Rundumsicht vom Iht, den östlichen Weserbergen, zur Porta Westfalica mit Kaiser-Wilhelm-Denkmal, das nordlippische Hügelland mit Begatal, dem Teutoburger Wald mit Hermannsdenkmal, Bielsteinsender und dem 130-m-Windrad bei Veldrom, zum Köterberg und zur Hohen Asch oberhalb von Bösingfeld.
Die Route ist zum Teil sehr einsam, insbesondere am Anfang und ab Bösingfeld bis Schwelentrup. An schönen Wochenenden sind auf den kleinen Kreisstraßen häufig Motorradfahrer unterwegs. Zum Abschluß führen wir Sie durch das leicht wellige Begatal zurück zum Parkplatz.
44,3 km
3:13 h
561 hm
561 hm
Die ausführliche, schriftliche Tourenbeschreibung ist aufgrund von nichtmarkierte Pfaden, Forstwegen, landwirtschaftlichen Wirtschaftswege und Landstraßen schwer möglich. Die Route sollte aus topographischen Gründen in der vorgeschlagenen Reihenfolge befahren werden.
Folgende Ortslagen liegen an der Strecke: Barntrup - Windmühlenstumpf Eilenberg - Ostersiek - Drostenhof - Reine - Eichholz - Bösingfeld - Lindenbrucher Straße - Steinegge - Schaufberg - Steinberg, ehem. NATO-Station, heute NABU-Gelände mit Aussichtshügel - Schwelentrup - Krusfelder Kaffeestube - Hillentrup - Dörentrup - Spork - Wendlinghausen mit Schloßpark - Betzen - Bega - Barntrup.
Die Wegbeschreibung erfolgt per GPS-Track im Download-Bereich.
Alternativ der ADOBE-PDF-Kartenausdruck als Download aus diesem System zur Verfügung.
Zur Vor-Ort-Orientierung wird vom ADFC die  "BVA Radwanderkarte im Kreis Lippe 1:50.000 - ISBN 978-3-87073-628-6" empfohlen.

Autorentipp

  • Windmühlenstumpf Eilenberg, erste Aussicht in das nordlippische Bergland.
  • Steinberg, NABU-Gelände mit grandioser Aussicht bei schönen Wetter.
  • Einkehrtipp: Krusfelder Kaffeestube am Friedhof von Schwelentrup.
  • Schloßgarten von Wendlinghausen, das Schloß wird privat bewohnt und ist nicht zugänglich.
outdooractive.com User
Autor
Manfred Wiehenkamp
Aktualisierung: 18.03.2018

Höchster Punkt
383 m
Tiefster Punkt
128 m

Sicherheitshinweise

  • Die Forst- und Wirtschaftswege im nordlippischen Bergland sind in der Regel sehr gut befahrbar.
  • Jahreszeitlich kann es durch Wetterereignisse bzw. Waldpflegearbeiten zu Schäden / Behinderungen / Wegsperrungen kommen.
  • Das Landesforstgesetz NRW ist einzuhalten. Bei der Routenführung ist diese beachtet worden.
  • Der Autor übernimmt keinerlei Haftung für die Richtigkeit der touristischen Hinweise / Links und den GPX-Track.

Ausrüstung

  • Gutes Tourenrad mit mindestens 14-Gängen (ab 32er Bereifung) oder einfaches MTB ist ausreichend. Alternaiv:  Pedelec oder E-MTB. Die Strecke ist nicht für Rennräder geeignet.
  • Ein Ersatzschlauch und die Luftpumpe sollte in den einsamen weiten Hügeln in Nordlippe nicht fehlen.
  • Eine volle Getränkeflasche ist zu empfehlen.

Weitere Infos und Links

Start

Barntrup, Parkplatz am Bahnhof / Busbahnhof (189 m)
Koordinaten:
Geographisch
51.992414, 9.119321
UTM
32U 508192 5760201

Ziel

Barntrup, Parkplatz am Bahnhof / Busbahnhof

Öffentliche Verkehrsmittel

mit Bahn und Bus erreichbar

Der Startpunkt liegt am ehemaligen Bahnhof Barntrup und ist per ÖPNV-Bus von den Bahnhöfen Detmold, Lemgo und Bad Pyrmont erreichbar. In den Bussen des ÖPNV Lippe werden keine Räder mitgenommen.
Der Bahnhof wird nur noch von der Museumseisenbahn Lippe zu Sonderfahrzeiten bedient.

Anfahrt

Die Stadt Barntrup liegt an der Bundesstraße 1 zwischen Hameln - Paderborn und der Bundesstraße 66 zwischen Lemgo - Hameln.
Im Ortszentrum ( B66) auf die Bahnhofstraße einbiegen und vor den Gleisen rechts zum Parkplatz.

 

Parken

Direkt neben dem Zentrum der Landstädtchens auf dem öffentlichen kostenfreien Parkplatz "Am Bahnhof".
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad


Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

3,0
(1)
Matthias Timm
27.08.2017 · Community
Etwas weniger Straße und die Ortschaften umfahren das währe schöner darum nur drei Sterne. Der Rest Landschaftlich spitze. Die Tour ist noch ausbaufähig.
mehr zeigen
Es werden nur Bewertungen mit Text angezeigt.

Fotos von anderen


Bewertung
Strecke
44,3 km
Dauer
3:13 h
Aufstieg
561 hm
Abstieg
561 hm

Statistik

: h
 km
 Hm
 Hm
Höchster Punkt
 Hm
Tiefster Punkt
 Hm
Höhenprofil anzeigen Höhenprofil verbergen
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.