Teilen
Merken
Drucken
GPX
KML
Tour hierher planen
Einbetten
Fitness
Radtour

R8: Durch Wiedenbrück und seine Bauernschaften

Radtour • Teutoburger Wald
  • /
    Foto: Flora Westfalica GmbH
  • /
    Foto: Flora Westfalica GmbH
  • /
    Foto: Flora Westfalica GmbH
  • /
    Foto: Flora Westfalica GmbH
  • /
    Foto: Flora Westfalica GmbH
  • /
    Foto: Flora Westfalica GmbH
  • Franziskanerkloster
    / Franziskanerkloster
    Foto: Flora Westfalica GmbH
  • /
    Foto: Flora Westfalica GmbH
  • /
    Foto: Flora Westfalica GmbH
  • /
    Foto: Flora Westfalica GmbH
  • /
    Foto: Flora Westfalica GmbH
  • /
    Foto: Flora Westfalica GmbH
  • /
    Foto: Flora Westfalica GmbH
  • Haus Aussel
    / Haus Aussel
    Foto: Flora Westfalica GmbH
Karte / R8: Durch Wiedenbrück und seine Bauernschaften
0 150 300 m km 2 4 6 8 10 12 14 16 18 Tourist-Information Rheda-Wiedenbrück / Flora Westfalica GmbH Alte Ziegelei Rheda-Wiedenbrück Altes Verstärkeramt Pfarrkirche St. Vitus Stadtholz

Nichts für Sonntagsradler - es geht über Stock und Stein: Eine Route voller interessanter Eindrücke - von der historischen Altstadt Wiedenbrück über kleine Waldgebiete und einen alten Burgmannshof bis hin zu kleinen gemütlichen Bauernschaften.

mittel
18,4 km
0:52 h
29 hm
29 hm
Ein ganz besonderer Rundweg ist der R8. Steinige Wege und Treckerspuren sind eine echte Herausforderung für den Radler. Die Tour startet mitten im Flora-Westfalica-Park, dem ehemaligen Landesgartenschau-Gelände. Über Stock, Stein und Bauernwege geht es vorbei an einem beachtlichen Industriedenkmal der "Alten Ziegelei", die heute musealen Charakter hat und auf jeden Fall einen Besuch wert ist. Kurz darauf steuern Sie schon die nächste Sehenswürdigkeit an: Das Verstärkeramt - ein in Deutschland einzigartiges Radio- und Fersehmuseum mit einer äußert interessanten und vielfältigen Sammlung. Nach 2-3 km erreichen Sie dann das gemütliche Dorf St. Vit, mit seiner 1736 erbauten Barockkirche. Der später errichtete Turm macht schon von Weitem auf sich aufmerksam. Radeln Sie weiter durch Felder und Wiesen bis Sie auf den alten Burgmannshof "Haus Aussel" stoßen, bei dem Sie auf jeden Fall eine Pause einlegen sollten. Der wundervoll restaurierte Burgmannshof besticht  durch seine idyllische Lage und seine beeindruckende Architektur. 

In nordöstlicher Richtung schließt sich dann das anheimelnde Waldgebiet Stadtholz an. Hier bieten sich vielseitige Möglichkeiten, die Natur zu genießen. Und genau an dieser Stelle treffen Sie auf den kürzesten Strom Deutschlands - die Ems, der Sie ein ganzes Stück folgen. Entlang des Flusses geht es weiter in den historischen Stadtkern von Wiedenbrück, wo Sie sich zum einen die wundervoll restaurierten Fachwerkhäuser anschauen und zum anderen auch eine wohl verdiente Stärkung einnehmen können.
  

Autorentipp

Besonders im Sommer finden Sie rechts und links des Wegesrandes immer wieder verschiedene Weiden mit Pferden, Schafen etc.
outdooractive.com User
Autor
Heidi Kellermann
Aktualisierung: 25.08.2016

Schwierigkeit
mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höhenlage
85 m
71 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Sicherheitshinweise

Achten Sie immer auf die Verkehrssicherheit Ihres Fahrrades. Zu Ihrer eigenen Sicherheit empfehlen wir das Tragen eines Fahrradhelmes.

Ausrüstung

Zur besseren Orientierung empfehlen wir die Nutzung eines GPS-Geräts.

Weitere Infos und Links

www.flora-westfalica.de

 

Start

Stadthalle "Reethus" (73 hm)
Koordinaten:
Geographisch
51.842645, 8.297703
UTM
32U 451618 5743770

Ziel

Stadthalle "Reethus"

Wegbeschreibung

An der "Hauptstraße" die Ampel überqueren, die zum "Feldhüserweg" wird - links in die Querstraße "An der Lehmkuhle" - überqueren des "Wiekswegs" - rechts in die "Kampstraße" - die nächste Straße rechts und an der nächsten Kreuzung links abbiegen - rechts halten "Auf der Bitterhorst" - schräg links über die "Stromberger Straße" - rechts abbiegen "Auf der Höhe" danach sofort wieder rechts auf die "Knipplingstraße" - weiter rechts auf die "Eusterbrockstraße" diese rechts auf die "Frentruper Straße" verlassen - im Ortsteil St. Vit links in die "Kleestraße" einbiegen - danach links dem "Haxthäuser  Weg" folgen - rechts "Am Hammelbruch" einbiegen - kurz darauf zunächst den "Lümernweg" dann den "Hellweg" überqueren - schräg über die "Lippstädter Straße" dann "Am Kalekamp" übersetzen - rechts "Am Eusternbach" abbiegen dann sofort wieder rechts auf die "Bokeler Straße" und noch mal rechts in den "Haus-Aussel-Weg" abbiegen - über die "Beckumer Straße" sowie die "Lippstädter Straße" zum "Burgmannshof Aussel" - diesen umrunden und weiter auf der "Dorfheide" - links auf die "Bokeler Straße" und dann rechts wieder in die "Dorfheide"abbiegen , die zur "Röckinghauser Straße" wird - weiter rechts halten auf der "Röckinghauser Straße" - rechts abbiegen in das Waldgebiet - weiter entlang der Ems - über die "Rietberger Straße" in den "Aegidienwall" einbiegen - über die "Mönchstraße" in den "Nordwall" - schräg geradeaus in den "Mühlenwall" einbiegen - und durch den Flora-Westfalica-Park wieder zum Ausgangspunkt zurück.

Öffentliche Verkehrsmittel

mit Bahn und Bus erreichbar

Hauptbahnhof Rheda: Bus bis ÖPNV-Haltestelle: Gasthof Klein

Immer wissen, was fährt: Die Schlaue Nummer für Bus und Bahn in NRW 01803 504030 (Fahrplanauskünfte für 0,09€/Min aus dem deutschen Festnetz, Mobilfunk max. 0,42€/Min.)

Anfahrt

Autobahn A2 - Abfahrt 23 Rheda-Wiedenbrück, Ausfahrt Rheda, B64 Richtung Münster, 1. Abfahrt Rheda, weiter entlang der Gütersloher Straße, dann links abbiegen in die Schlossstraße, die zur Hauptstraße wird, stadteinwärts fahren und dann links in die "Mittelhegge" abbiegen.

Parken

Es sind zahlreiche, kostenlose Parkplätze an der Stadthalle "Reethus"  vorhanden.
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Community

 Kommentar
 Aktuelle Bedingung
Veröffentlichen
  Zurück zur Eingabe
Punkt auf Karte setzen
(Klick auf Karte)
oder
Tipp:
Der Punkt ist direkt auf der Karte verschiebbar
Löschen X
Bearbeiten
Abbrechen X
Bearbeiten
Punkt auf Karte ändern
Videos
*Pflichtfeld
Veröffentlichen
Bitte einen Titel eingeben.
Bitte gib einen Beschreibungstext ein.
Schwierigkeit
mittel
Strecke
18,4 km
Dauer
0:52 h
Aufstieg
29 hm
Abstieg
29 hm
mit Bahn und Bus erreichbar Rundtour Einkehrmöglichkeit familienfreundlich faunistische Highlights kulturell / historisch Geheimtipp

Statistik

: h
 km
 Hm
 Hm
Höchster Punkt
 Hm
Tiefster Punkt
 Hm
Höhenprofil anzeigen Höhenprofil verbergen
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.