Teilen
Merken
Drucken
GPX
KML
Tour hierher planen Tour kopieren
Einbetten
Fitness
Themenwege

Auf den Spuren der Wildkatze in Lage-Hörste

· 1 Bewertung · Themenwege · Teutoburger Wald
Verantwortlich für diesen Inhalt
Stadt Lage Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Rethlager Quellen
    / Rethlager Quellen
    Foto: Thevis, Thevis
  • / Pulderquelle
    Foto: Thevis, Thevis
m 500 400 300 200 5 4 3 2 1 km

Ein Skulpturenpfad von rund 4,5 Km Länge mit 13 Kunststationen, die erwandert werden können.
mittel
5,2 km
1:37 h
107 hm
107 hm
„Auf den Spuren der Wildkatze“

Der Skulpturenpfad zum Thema „Wildkatze“ wurde im Jahr 2008 eröffnet. Insgesamt gibt es 13 Kunststationen, die auf einem Rundweg von 4,5 km Länge, beginnend am Haus des Gastes, erwandert werden können.

Das Projekt „Auf den Spuren der Wildkatze“ ist angesiedelt an der Schnittstelle zwischen bildender Kunst und Naturerlebnis. Der Naturpark Teutoburger Wald/Eggegebirge stellte den interessierten Künstlerinnen und Künstlern aus 5 - 10 mm Stahl ausgelaserte Wildkatzensilhouetten (ca. 1,00 m Höhe bei 1,50 m Breite) zur Verfügung. Die Projektteilnehmer waren eingeladen, sich mit der Katzensilhouette und dem umgebenden Umfeld in der Landschaft auseinanderzusetzen und auf diese Weise Dialoge zwischen Natur und Kunst zu initiieren. Dem Künstler stand es hierbei frei, nur die Silhouette, nur das Umfeld oder beides zu gestalten. Auf diese Weise bestand für den Künstler die Möglichkeit, vor Ort künstlerisch tätig zu sein und sich bei der Arbeit "über die Schulter" schauen zu lassen. Aus diesem Ansatz heraus wurden inzwischen 13 völlig unterschiedliche Kulturstationen entwickelt, z. B. „Lautlos Entschwinden“ von Eray Eryazici, „Der große Lebens-Kreis-Lauf“ von Margareta Zantow, „Mensch und Natur“ von Wilhelm Wortberg oder „Psst“ von Stefani Pierel.

Die Wildkatze wurde als Thema gewählt, weil sich im Naturpark Teutoburger Wald/Eggegebirge eines der wenigen noch heute bestehenden ursprünglichen Wildkatzenvorkommen in Nordrhein-Westfalen findet. Das Projekt wurde mit einem Katalog bzw. einer ca. 18-seitigen Broschüre als Printmedium ausgestattet, in der einerseits die beteiligten Künstlerinnen und Künstler vorgestellt und andererseits deren Intentionen erläutert werden. An den jeweiligen Kunststationen wurden zusätzlich noch Hinweistafeln aufgestellt.

Die lippische Künstlervereinigung „Kunst-Werk Lippe e. V.“ hat an der Ausarbeitung des Projektes mitgewirkt und zahlreiche der im Bereich der Bildhauerei oder Raum-Installationen tätigen lippischen Künstler für eine Mitwirkung gewinnen können, obwohl kein Honorar gezahlt und nur eine Kostenpauschale für Material und Fahrten bereitgestellt wurde.

Als Aufstellungsort für die Silhouetten wurde der Bereich um Lage-Hörste gewählt, denn hier befindet sich mit dem vom Naturpark und der Stadt Lage errichteten „Literaturpfad“ bereits eine kulturell geprägte Attraktion direkt am Hermannsweg.

Das Projekt „Auf den Spuren der Wildkatze“ verbindet kulturelle Förderung der lippischen Kunst mit dem Naturerlebnis und soll zur Attraktivitätssteigerung des Luftkurortes Lage-Hörste beitragen. Bei Interesse bietet das Verkehrsamt künftig auch geführte Wanderungen mit Erläuterungen über den Wildkatzenpfad an.

Nähere Auskünfte und Informationen erteilt das Verkehrsamt Lage-Hörste. Hier gibt es auch eine kostenlose Broschüre. 

Autorentipp

Abstecher zu den Rethlager Quellen.
Profilbild von Wolfgang Thevis
Autor
Wolfgang Thevis
Aktualisierung: 01.03.2014

Schwierigkeit
mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
Hermannsweg, 243 m
Tiefster Punkt
Quellenstraße, 169 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Sicherheitshinweise

Im Winter besteht teilweise Glättegefahr.

Start

Haus des Gastes, Lage-Hörste (182 m)
Koordinaten:
DG
51.941811, 8.748904
GMS
51°56'30.5"N 8°44'56.1"E
UTM
32U 482739 5754596
w3w 
///raupe.feine.griffe

Wegbeschreibung

Der Skulpturenpfad beginnt am Eingang Waldkurpark (Station 1). Durch den Park hindurch folgen Sie dem Wegverlauf in Richtung Verdi-Institut für Bildung, Medien und Kunst (Station 2). Weiter geht es über das Gelände des Instituts auf den Wappenweg (Station 3). Am Fuße des Wappenweges halten Sie sich rechts und erreichen nach rund 500 Metern den Hermannsweg (ein kurzer Abstecher nach links zu Rethlager Quellen lohnt sich). Auf dem Hermannsweg befinden sich die Stationen 3, 4 und 5. Sie verlassen den Hermannsweg beim Abgang Hörste nach rechts und folgen diesem Weg bis zum Waldkurpark. Unterwegs kommen Sie an den Stationen 6, 7 und 8 vorbei. Durch den Kurpark geht es zum Ausgangspunkt zurück vorbei an weiteren 5 Stationen.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

Mit der Buslinie 951 fahren Sie ab Bahnhof Lage (Lippe) bis Haltestelle Eschenbredestr./ Ikenkamp

Anfahrt

A2, Abfahrt Bielefeld-Zentrum auf der B66 in Richtung Lage. In Helpup biegen Sie rechts ab in Richtung Stapelage. Im Zentrum von Hörste halten Sie sich rechts in Richtung Augustdorf. Am Parkplatz hinter dem Haus des Gastes können Sie parken. Dort beginnt der Waldkurpark Hörste.

Parken

Parkplatz am "Haus des Gastes"

Koordinaten

DG
51.941811, 8.748904
GMS
51°56'30.5"N 8°44'56.1"E
UTM
32U 482739 5754596
w3w 
///raupe.feine.griffe
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchempfehlungen des Autors

Broschüre "Wilde Katzen"

Ausrüstung

Festes Schuhwerk und dem Wetter angepasste Kleidung.

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

2,0
(1)
Profilbild
Birte Brand
12.11.2014 · Community
Wir hatten etwas anderes erwartet… Keine Wegemarkierung, teilweise sind die Skulpturen schwer zu finden (ist das die Kunst? :)) und der Weg an sich bietet nicht viel.
mehr zeigen
Gemacht am 15.08.2014

Fotos von anderen


Bewertung
Schwierigkeit
mittel
Strecke
5,2 km
Dauer
1:37h
Aufstieg
107 hm
Abstieg
107 hm
Rundtour kulturell / historisch

Statistik

  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
: h
 km
 Hm
 Hm
 Hm
 Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.