Teilen
Merken
Drucken
GPX
KML
Tour hierher planen
Einbetten
Fitness
Themenwege

Erlesene Natur Tourentipp: Die Grundlosen zwischen Höxter und Godelheim

2 Themenwege • Teutoburger Wald
  • Erlesene Natur: Grundlose-Taubenborn bei Höxter
    / Erlesene Natur: Grundlose-Taubenborn bei Höxter
    Foto: Frank Grawe, Kulturland Kreis Höxter, c/o GfW im Kreis Höxter mbH
  • Der Rodeneckturm im Herbst
    / Der Rodeneckturm im Herbst
    Foto: M. Koch, Stadtarchiv Höxter, Tourist-Information Höxter
  • Brunsberghütte auf dem Brunsberg
    / Brunsberghütte auf dem Brunsberg
    Foto: Spunky, Tourist-Information Höxter
  • Erlesene Natur: Die Buchenwälder der Weserhänge bei Höxter
    / Erlesene Natur: Die Buchenwälder der Weserhänge bei Höxter
    Foto: Frank Grawe, Kulturland Kreis Höxter, c/o GfW im Kreis Höxter mbH
  • Der kleine Wasserdrache
    / Der kleine Wasserdrache
    Foto: Frank Grawe, Kulturland Kreis Höxter, c/o GfW im Kreis Höxter mbH
  • Herbststimmung im Taubenborn
    / Herbststimmung im Taubenborn
    Foto: Frank Grawe, Kulturland Kreis Höxter, c/o GfW im Kreis Höxter mbH
  • Die Grundlosen im Taubenborn
    / Die Grundlosen im Taubenborn
    Foto: Frank Grawe, Kulturland Kreis Höxter, c/o GfW im Kreis Höxter mbH
  • Balzende Haubentaucher
    / Balzende Haubentaucher
    Foto: Frank Grawe, Kulturland Kreis Höxter, c/o GfW im Kreis Höxter mbH
Karte / Erlesene Natur Tourentipp: Die Grundlosen zwischen Höxter und Godelheim
0 200 400 600 m km 2 4 6 8 10 Erlesene Natur: Grundlose-Taubenborn bei Höxter Rodeneckturm Schutzhütte Brunsberg Brunsburg Ruine

"Dem Wasserdrachen auf der Spur"
Die Felsspalten und Geröllfelder der Steilhänge von Ziegenberg und Brunsberg bieten zahlreichen Tierarten ein ideales Versteck. Auch der Kammmolch verbringt hier sicher den Winter. Seine Laichgewässer liegen direkt am Fuß von Ziegen- und Brunsberg im Taubenborn und in den Grundlosen. Statten Sie dem kleinen Wasserdrachen einen Besuch ab - die Wanderung führt Sie direkt in sein Reich!

Das Logo der Erlesenen Natur (Stil mit Blatt auf weißem Hintergrund) ist gleichzeitig das Wegekennzeichen des Weges.

mittel
11,1 km
4:30 Std
293 hm
293 hm
Ziegenberg und Brunsberg beherbergen mit weit über 50.000 Tieren das vermutlich größte Amphibienvorkommen der nördlichen Mittelgebirge. Unter ihnen befindet sich auch unser größter heimischer Schwanzlurch, der Kammmolch.

Aufgrund seiner Größe und des beeindruckenden Kammes erinnert er an die Miniaturausgabe eines Drachens. Erkunden Sie die Klippen und Felsformationen der Weserhänge bei Höxter, genießen Sie die faszinierenden Ausblicke ins Wesertal und auf den benachbarten Solling. Entdecken Sie die Ruinen der einst mächtigen Brunsburg, deren verschüttete Gewölbe und zerfallende Mauern ebenfalls zum Reich des Wasserdrachens gehören. Folgen Sie der Wanderung des Kammolches zu seinen Laichgewässern und statten Sie ihm einen Besuch ab in den „Grundlosen“ des Wesertales.

Die Grundlosen zwischen Höxter und Godelheim sind ein Teilgebiet der "Erlesenen Natur". Insgesamt gibt es im Kulturland Kreis Höxter 18 solcher Erlebnisgebiete. Sie alle sind Bausteine im Schutzgebietssystem "Natura 2000" und zählen damit zu unserem Europäischen Naturerbe!

 

 

outdooractive.com User
Autor
Stefan Krooß
Aktualisierung: 11.10.2018

Schwierigkeit
mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höhenlage
316 m
90 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Weitere Infos und Links

Der Rundweg "Dem Wasserdrachen auf der Spur" ist ein Bestandteil der "Erlesenen Natur". Insgesamt gibt es im Kulturland Kreis Höxter 18 solcher Erlebnisgebiete, durchweg in und an FFH-Gebieten gelegen. Sie alle sind Bausteine im Schutzgebietssystem "Natura 2000" und zählen damit zu unserem Europäischen Naturerbe!

www.erlesene-natur.de

Start

Wanderparkplatz in Godelheim (Maygadessen), alternativ: Parkplatz an der Hochschule Höxter (118 hm)
Koordinaten:
Geographisch
51.735941 N 9.348998 E
UTM
32U 524099 5731727

Wegbeschreibung

Vom Parkplatz aus einen steilen Anstieg hinauf bis zu einem Wasserbehälter > rechts ab entlang des Waldrandes > An darauffolgender Wegegabelung wiederum rechts abbiegen und durch einen Hohlweg ins Tal absteigen > Dort angekommen dem Feldweg links ca. 400 m folgen, anschl. rechts abbiegen > An der nächsten Kreuzung links ab, zwischen den Teichen entlang bis zu einem asphaltierten Weg > Diesem nach links folgen, sofort wieder rechts auf die Schäfertrift  > Vor dem letzten steilen Anstieg auf den Bergkamm die Schäfertrift verlassen und rechts halten > nächsten steilen Aufstieg zum Rodeneckturm nutzen > Von hier aus dem Aufstieg in Richtung Rabenklippen folgen > Klippenweg durch den Buchenwald vorbei an den Sachsengräben, der Brunsberg-Hütte und der Brunsburg-Ruine > An der Infotafel zur Ruine rechts in den Burggraben abbiegen > An der nächsten Weggabelung scharf rechts halten und dem Weg bis zur Asphaltstraße folgen > Diese queren, Abstieg rechts zu Ihrem Ausgangspunkt zurück

Öffentliche Verkehrsmittel

Bahnhaltestelle Godelheim (NordWestBahn), Fußweg entlang des Maybaches mit Birkenallee Richtung Wanderparkplatz Maygadessen (5-10 Min.)

Anfahrt

B64/83 Richtung Höxter-Godelheim. In Godelheim an der Hauptkreuzung in die Straße "Am Maybach" einbiegen. Bahn überqueren, Maybach zum Wanderparkplatz folgen.

Parken

Wanderparkplatz in Godelheim (Maygadessen), alternativ: Parkplatz an der Hochschule Höxter
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Community

 Kommentar
 Aktuelle Bedingung
Veröffentlichen
  Zurück zur Eingabe
Punkt auf Karte setzen
(Klick auf Karte)
oder
Tipp:
Der Punkt ist direkt auf der Karte verschiebbar
Löschen X
Bearbeiten
Abbrechen X
Bearbeiten
Punkt auf Karte ändern
Videos
*Pflichtfeld
Veröffentlichen
Bitte einen Titel eingeben.
Bitte gib einen Beschreibungstext ein.
Olaf Gorniak
14.09.2012
Schöne Sonntagswanderung, allerdings begegnen einem viele Fahrradfahrer. Der Blick ins Wesertal und über die Godelheimer Teiche entschädigt für Alles. Ideal im Frühjahr und im Herbst, wenn die Sonne auf den Berghang scheint
Bewertung
Gemacht am
09.09.2012
Wesertalblick
Wesertalblick
Foto: Olaf Gorniak, Olaf Gorniak

Heiko Böddeker
24.08.2011
Schöne Tour mit abwechselnden Landschaftseindrücken und tollen Aussichten aufs Wesertal von den Landschaftsliegen. Zum  Ziegenberg hoch ein knackiger Anstieg! <br />
Bewertung
Gemacht am
21.08.2011

mehr zeigen

Keine aktuellen Bedingungen in der Umgebung gefunden.
Bewertung
Schwierigkeit
mittel
Strecke
11,1 km
Dauer
4:30 Std
Aufstieg
293 hm
Abstieg
293 hm
Rundtour aussichtsreich kulturell / historisch botanische Highlights faunistische Highlights

Statistik

: Std
 km
 hm
 hm
Höchster Punkt
 hm
Tiefster Punkt
 hm
Höhenprofil anzeigen Höhenprofil verbergen
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.