Teilen
Merken
Drucken
GPX
KML
Tour hierher planen
Einbetten
Fitness
Themenwege

Hermannshöhen Tourentipp 17: Wilderer-Wanderweg / Rund um Kleinenberg

· 2 Bewertungen · Themenwege · Teutoburger Wald
Verantwortlich für diesen Inhalt
Stadt Lichtenau Verifizierter Partner 
  • Wallfahrtskapelle Kleinenberg
    / Wallfahrtskapelle Kleinenberg
    Foto: Reinhard Rohlf, Touristikzentrale Paderborner Land
  • Försterkreuz
    / Försterkreuz
    Foto: Reinhard Rohlf, Touristikzentrale Paderborner Land
  • Kleiner Herrgott
    / Kleiner Herrgott
    Foto: Reinhard Rohlf, Touristikzentrale Paderborner Land
  • Alte Eisenbahn
    / Alte Eisenbahn
    Foto: Reinhard Rohlf, Touristikzentrale Paderborner Land
  • Teutoniaklippen
    / Teutoniaklippen
    Foto: Reinhard Rohlf, Touristikzentrale Paderborner Land
  • Bierbaums Nagel
    / Bierbaums Nagel
    Foto: Reinhard Rohlf, Touristikzentrale Paderborner Land
0 150 300 450 600 m km 2 4 6 8 10 12 14 16 18 Marienkapelle Felsen Alte Eisenbahn Krahekreuz Bierbaums Nagel

Der Name des Weges wurde zu Ehren der vor 125 Jahren in der Verfolgung von Wilderern ermordeten von Wredeschen Förster Gies und Steinsträter gewählt. Im Namen soll die Dramatik der damaligen Ereignisse ihren Ausdruck finden.

mittel
19,2 km
5:15 h
245 hm
245 hm

Der Wanderweg führt Sie auf 19 km rund um das Titularstädtchen Lichtenau-Kleinenberg, im Naturpark Teutoburger Wald/Eggegebirge gelegen.

Zum Andenken an die vor 125 Jahren von Wilddieben ermordeten Förster wurde  das Försterkreuz errichtet. Es erinnert an das Drama im Eggewald, bei dem die Wilderer nicht gefasst werden konnten. Die Förster waren aus nächster Nähe erschossen worden. Ein Besenbinder, früh im Wald um Birkenreise zu schneiden, fand den todverwundeten Förster Gies. Der Sterbende Gies hatte mit seinem Blut ins Notizbuch geschrieben:

"H. hat zweimal auf mich geschossen."

Große Suchaktionen der Gendarmerie des Hochstiftes und der Bückeburger Jäger blieben erfolglos. Die Wilderer sollen sich nach Amerika abgesetzt und dort ein unrühmliches Ende gefunden haben.

Der Wanderweg startet im Ortskern von Lichtenau-Kleinenberg führt zunächst zur Wallfahrtskirche, geht durch die Kreuzwegallee und durch die sich anschließende Gemarkung Sandfeld nach Schönthal. Dort vorbei geht es an der Alten Eisenbahn entlang. An der Willebadessener Straße (L 763) führt der Weg zum Kleinen Herrgott und zu den Försterkreuzen. Weiter über die Teutoniaklippen, vorbei an Bierbaums Nagel und dem Felsenmeer wandern Sie entlang der Eggesüdseite, bevor der Rundwanderweg wieder in der Dorfmitte endet.

Autorentipp

Bei guten Sichtbedingungen kann man vom Aussichtsturm Bierbaums Nagel bis nach Kassel, Willingen oder Warbung schauen.

outdooractive.com User
Autor
Stadt Lichtenau
Aktualisierung: 07.10.2019

Schwierigkeit
mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
bei Borlinghauser Hütte, 426 m
Tiefster Punkt
Kleinenberger Zentrum, 328 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Sicherheitshinweise

Leichte Wandertour, jedoch für Rollstuhlfahrer und Kinderwagen nicht geeignet.

Ausrüstung

Wanderschuhe, Rucksackverpflegung, Fotoapparat, GPS-Gerät.

Weitere Infos und Links

Marketinggemeinschaft Stadt Lichtenau/Westfalen e.V.
Tourist-Information Stadt Lichtenau

Lange Straße 39
33165 Lichtenau
Tel.: 05292 9319225
Fax: 05292 9319226

tourist-dalheim@lwl.org
www.wilderer-wanderweg.de

www.lichtenau.de

Start

Ortsmitte Lichtenau-Kleinenberg, Gasthaus Engemann (332 m)
Koordinaten:
Geographisch
51.583630, 8.975920
UTM
32U 498331 5714730

Ziel

Ortsmitte Lichtenau-Kleinenberg, Gasthaus Engemann

Wegbeschreibung

Entlang des Wilderer-Wanderweges wandern Sie zu 42% auf naturbelassenen Wegen, 32% auf befestigten Wegen und zu 26% auf Verbunddecken.

Sie erwandern die Strecke von 19 km in 1 Etappe. Der niedrigste Punkt des Wanderweges befindet sich auf 328 m im Zentrum von Kleinenberg. Den höchsten Punkt erreichen Sie auf 427 m bei der Borlinghauser Hütte. Die Steigung der Strecke beträgt 321 m.

Öffentliche Verkehrsmittel

Nahverkehrsverbund Paderborn-Höxter,

Schnellbus Paderborn/Warburg S85/S86

Haltestelle Lichtenau (Westf.) oder Li-Kleinenberg, Post

Verkehrsverbund Paderborn/Höxter
mobithek
Bahnhofstr. 27
33102 Paderborn
Tel.: 0 5251 - 29 30 400
kontakt(at)fahr-mit.de
www.fahr-mit.de

 

Für zentrale Informationen zum öffentlichen Nachverkehr nutzen Sie bitte die "Schlaue Nummer" für Bus und Bahn:

0180 6  50 40 30 (20 Cent/Anruf a.d.dt. Festnetz, Mobilfunk max. 60 Cent/Anruf).
Elektronische Fahrplanauskunft: 0800 3 50 40 30 (kostenlos)

 

Fahrplanauskunft online: www.fahr-mit.de

 

Ab dem 01.08.2017 gilt der Westfalentarif.

Anfahrt

Von Paderborn aus kommend fahren Sie die B 68 Richtung Warburg bis nach Lichtenau-Kleinenberg

Parken

Parkmöglichkeiten im Ortskern

Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Kartenempfehlungen des Autors

Wanderkarte Eggegebirge (Südteil), Nr. 64 Maßstab: 1:25.000 Herausgeber: Landesvermessungsamt Nordrhein-Westfalen, ISBN: 3-89439-704-7 Preis: 7,55 €


Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

4,5
(2)
Reinhold Krawinkel
29.04.2017 · Community
Insgesamt eine schöne Tour .Abzüge gibt es für zwei Abschnitte wo man über asphaltierte Wege gehen mußte.Ansonsten waren sehr schöne Abschnitte dabei .
mehr zeigen
Gemacht am 29.04.2017
Gabriele Waldschrat 
01.11.2014 · Community
Für mich der schönste Wanderweg der Region. Abwechslungsreich und immer fernab von Straßen. Bierbaums Nagel ist ein echtes Highlight.
mehr zeigen
Gemacht am 30.03.2014
Foto: Gabriele Waldschrat, Community
Foto: Gabriele Waldschrat, Community
Foto: Gabriele Waldschrat, Community
Per Witte
24.05.2011 · Community
Bin den Weg allein gegangen und habe mit einigen Verlängerungen durch Geocache, dafür aber fast ohne Pausen gut 5:30h benötigt. Toll ist die beidseitige Ausschilderung. Wenn man der Beschreibung folgt, kann man an der Nordspitze um ca. 3km verlängern, wenn man dem Rundweg A2 vom Wanderparkplatz Richtung Drudenhöhle folgt. So vermeidet man auch den recht eintönigen Abschnitt Richtung Karlsschanze. Highlight ist der Aussichtsturm Bierbaums Nagel, den man unbedingt besteigen sollte, vor allem bei klarer Sicht. Leichte Abzüge gab es für die letzten 3-4 Kilometer, die doch recht langweilig sind. Insgesamt aber ein tolles Naturerlebnis und gar nicht überlaufen. Bitte Proviant und Wasser mitführen, es gibt keine Gelegenheit zum Nachfüllen!
mehr zeigen
Gemacht am 21.05.2011

Fotos von anderen


Bewertung
Schwierigkeit
mittel
Strecke
19,2 km
Dauer
5:15 h
Aufstieg
245 hm
Abstieg
245 hm
Streckentour aussichtsreich kulturell / historisch botanische Highlights

Statistik

: h
 km
 Hm
 Hm
Höchster Punkt
 Hm
Tiefster Punkt
 Hm
Höhenprofil anzeigen Höhenprofil verbergen
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.