Tour hierher planen Tour kopieren
Wandern

Der Hitgenheierweg in und um Willebadessen

· 16 Bewertungen · Wandern · Teutoburger Wald
Verantwortlich für diesen Inhalt
Stadt Willebadessen Verifizierter Partner 
  • Wildgehege Willebadessen
    / Wildgehege Willebadessen
    Foto: Ingrid Menzel, Stadt Willebadessen, Stadt Willebadessen
  • / Vituskapelle Willebadessen
    Foto: Ingrid Menzel, Stadt Willebadessen, Stadt Willebadessen
  • / Blühender Kreuzenzian auf den Kalktriften
    Foto: Frank Grawe, Kulturland Kreis Höxter, c/o GfW im Kreis Höxter mbH
  • / Blühender Ackerwachtelweizen auf den Kalktriften
    Foto: Frank Grawe, Kulturland Kreis Höxter, c/o GfW im Kreis Höxter mbH
  • / Eröffnung Schmetterlingspfad
    Foto: Ingrid Menzel, Stadt Willebadessen, Stadt Willebadessen
m 500 400 300 200 12 10 8 6 4 2 km Gewässerökologischer Erlebnispfad Erlesene Natur: … Willlebadessen Wildgehege Willebadessen Eggequelle bei Willebadessen Ehemaliges Benediktineri … illebadessen

Die Stadt Willebadessen und der Naturpark Teutoburger Wald/Eggegebirge laden Sie herzlich ein zu einer Wanderung rund um Willebadessen.

Ein spezieller "Schmetterlingspfad" führt Sie zu Beginn über die Kalktriften. Folgen Sie dem gaukelnden Flug der Falter und lernen Sie Neues und Interessantes über das Leben dieser faszinierenden Tiergruppe kennen.

Wandern Sie auf den Spuren des Hitgenheiers (Ziegenhüters) und entdecken Sie die schönsten Seiten Willebadessens.

 

leicht
12,4 km
4:30 h
194 hm
194 hm

Ein spezieller "Schmetterlingspfad" führt Sie zu Beginn über die Kalktriften. Folgen Sie dem gaukelnden Flug der Falter und lernen Sie Neues und Interessantes über das Leben dieser faszinierenden Tiergruppe kennen.

Ausgedehnte Schafweiden bedecken die Muschelkalkhänge nördlich von Willebadessen. Auf den ersten Blick wirken die Weideflächen im Sommer sonnenverbrannt und karg. Bei genauerem Hinschauen offenbart sich jedoch eine Artenvielfalt, die ihresgleichen sucht. Abertausende von bunten Blüten recken sich der Sonne entgegen und der Duft aromatischer Kräuter verleiht den Kalktriften ein mediterranes Flair - ein Paradies für Sonnenanbeter wie unsere heimischen Schmetterlinge!
Auf den Kalktriften findet sich auch der größte heimische Enzian, der Kreuzenzian. Der im Mitteleuropa seltene Enzian dient den Raupen eines noch selteneren Bläulings, des Kreuzenzian-Ameisenbläulings, als Futterpflanze. In Mitteleuropa sind beide Arten, Pflanze und Falter, nirgends so häufig anzutreffen wie im Kulturland Kreis Höxter.

Wandern Sie weiter zur Eggequelle, einer sulfathaltigen Mineralwasserquelle.

Bei einem kurzen Abstecher auf den Gewässerökologischen Erlebnispfad erfahren Sie an sieben Stationen Interessantes über unterschiedlichste ökologische Zusammenhänge in Gewässern.

Das Wildgehege bietet vor allem den naturinteressierten Wanderern einiges: Die hier angesiedelten Wildarten sind aus nächster Nähe zu beobachten.

Vom Hitgenheierweg aus lohnt ein kleiner Abstecher in Richtung Skulpturenpark und Klosteranlage.

Von der Vituskapelle aus geht es durch die herrliche Kastanienallee zurück zum Ausgangspunkt.

Autorentipp

Besuchen Sie die Kalktriften zwischen Mai und August - über 50 Tagfalterarten lassen sich in dieser Zeit entlang des Schmetterlingspfades beobachten. Dieser bietet Ihnen nicht nur traumhafte Ausblicke sondern lädt auch zum Entspannen auf den Landschaftsliegen ein.
Profilbild von Ingrid Menzel
Autor
Ingrid Menzel
Aktualisierung: 15.05.2020
Schwierigkeit
leicht
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
310 m
Tiefster Punkt
214 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Weitere Infos und Links

www.erlesene-natur.de

Start

Parkplatz am Schleusenberg (221 m)
Koordinaten:
DG
51.627491, 9.044723
GMS
51°37'39.0"N 9°02'41.0"E
UTM
32U 503095 5719609
w3w 
///hirse.angerichtet.schwer

Ziel

Parkplatz am Schleusenberg

Wegbeschreibung

Start am Parkplatz Schleusenberg, Aufstieg auf den Kamm des Schleusenberges, Überquerung der Kreisstraße 19, Durchwandern der Kalktriften, Abstieg südlich der Selle, Überquerung der Landstraße L 828, Überquerung der Nethe, in südlicher Richtung zur Eggequelle, weiter in südlicher Richtung zum Wildgehege, Waldweg Richtung Bahnhof, den Gleisen folgend bis zum Viadukt, entlang des Rickebaches bis zur L 828, Unterquerung der L 828, weiter zu den Fischteichen, östlich weiter Richtung Waldrand und weiter zur Vituskapelle, durch die Kastanienallee zur L 763 rechts der Fölsener Str. folgen, Überquerung der K 19, zurück zum Ausgangspunkt. 

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

Bahnhof Willebadessen

Anfahrt

A 44, Abfahrt Diemelstadt auf B 252 Richtung Scherfede. Bei Scherfede auf L 828 Richtung Willebadessen. Nach ca. 1,5 km der L 828 nach links Richtung Willebadessen folgen. Abfahrt Willebadessen, im Kreisverkehr die Ausfahrt Richtung Stadtmitte/Zentrum. Sie folgen dem Straßenverlauf bis zum Ortsausgang, der Parkplatz befindet sich links von Ihnen, am Fuße des Schleusenberges.

Parken

Parkplatz am Schleusenberg (Zum Georgsberg, 34439 Willebadessen)

Koordinaten

DG
51.627491, 9.044723
GMS
51°37'39.0"N 9°02'41.0"E
UTM
32U 503095 5719609
w3w 
///hirse.angerichtet.schwer
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchempfehlungen des Autors

Flyer, Der Hitgenheierweg in und um Willebadessen, Stadt Willebadessen in Zusammenarbeit mit dem Naturpark Teutoburger Wald/Eggegebirge.

Kartenempfehlungen des Autors

Wanderkarte NRW 1:25.000 - Eggegebirge (Südteil)

Ausrüstung

festes Schuhwerk, Fotoapparat, Fernglas

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

4,6
(16)
Jürgen Pilch
14.11.2020 · Community
Gemacht am 14.11.2020
Thomas v.H
26.07.2020 · Community
Sehr schöne Wanderung, vielfältig, gut ausgeschildert. Ein kurzer Streckenabschnitt war gesperrt da er durch einen Wald im Privatbesitz ging. Angeblich sehr gefährlich durch maroden Baumbestand. War aber alles bestens, muß dann jeder für sich entscheiden ob er den Weg geht .
mehr zeigen
Gemacht am 26.07.2020
Klaus Stolle
03.07.2020 · Community
Ein schöner Rundwanderweg! Super beschildert. Wir würden empfehlen beim Bahnhof (Parkplatz neben dem Hotel Jägerhof) zu starten. Der Weg ist dann glauben wir angenehmer. Wir sind kürzer unterwegs gewesen. Klaus und Babsi
mehr zeigen
Gemacht am 16.11.2019
Alle Bewertungen anzeigen

Fotos von anderen

+ 25

Bewertung
Schwierigkeit
leicht
Strecke
12,4 km
Dauer
4:30h
Aufstieg
194 hm
Abstieg
194 hm
Rundtour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit familienfreundlich geologische Highlights botanische Highlights faunistische Highlights

Statistik

  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
: h
 km
 Hm
 Hm
 Hm
 Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.