Teilen
Merken
Drucken
GPX
KML
Tour hierher planen
Einbetten
Fitness
Wandern

Kalletal-Pfad

Wandern · Teutoburger Wald
Verantwortlich für diesen Inhalt
Gemeinde Kalletal
  • Windmühle Brink
    / Windmühle Brink
    Foto: Gemeinde Kalletal
  • Backhaus auf Engelsmeierschen Hof in Kalldorf
    / Backhaus auf Engelsmeierschen Hof in Kalldorf
    Foto: LTM GmbH, Gemeinde Kalletal
  • Petruskirche Talle
    / Petruskirche Talle
    Foto: Gemeinde Kalletal
  • Altes Erdersches Zollhaus
    / Altes Erdersches Zollhaus
    Foto: Gemeinde Kalletal
  • Entlang der Weser zwischen Varenholz und Erder
    / Entlang der Weser zwischen Varenholz und Erder
    Foto: Corinna Will, Gemeinde Kalletal
  • Vor dem Torbogen von Schloss Varenholz
    / Vor dem Torbogen von Schloss Varenholz
    Foto: Reinhard Schwederski, Gemeinde Kalletal
  • Erder Richtung Kalldorf
    / Erder Richtung Kalldorf
    Foto: Corinna Will, Gemeinde Kalletal
  • Schloss Varenholz von oben
    / Schloss Varenholz von oben
    Foto: Robin Peste, Gemeinde Kalletal
  • Zieglerdenkmal Kalldorf
    / Zieglerdenkmal Kalldorf
    Foto: Gemeinde Kalletal
Karte / Kalletal-Pfad
0 150 300 450 600 m km 10 20 30 40 50 53,8 km Länge

Der Kalletalpfad ist ein Rundweg und führt den Wanderer um die Ortschaften der 112 qkm umfassenden Großgemeinde Kalletal mit ihren rund 16.000 Einwohnern und ist ca. 52 km lang.
mittel
53,7 km
16:44 h
1239 hm
1239 hm
Der Kalletalpfad ist als Rundweg angelegt (Markierungszeichen ein weißes „K“ im weißen Kreis auf schwarzem Grund). Er ist regional in den Weg der Blicke eingebunden, welcher als Nordlippischer Bergpfad (Sondermarkierung schwarzes N auf gelbem Grund) das Nordlippische Bergland mit der Stadt Barntrup und den Gemeinden Dörentrup, Extertal und Kalletal umschließt.

Der Kalletalpfad kann in Teilstrecken erwandert werden und bietet in seinem Verlauf – mittels kreuzender Wanderrouten – immer wieder die Möglichkeit, auch die inneren Schönheiten des Kalletals kennen zu lernen.

Hügel und Täler erschließen dem Wanderer diese Erholungslandschaft mit ihren reizvollen Dörfern und interessanten Bau- und Naturdenkmälern in vielfältiger Weise. Es ist für Wanderer sozusagen Jogging für alle Sinne.

Gaststätten und Pensionen liegen nahe am Wege; sie informieren und bestätigen gerne den Wanderern die zurückgelegten Streckenabschnitte. Einen Wanderpass bekommen Sie in der Touristinformation "Corves Mühle" in Kalletal-Hohenhausen.

Autorentipp

In Bentorf lohnt sich ein Abstecher zur "Windmühle Brink" (Besichtigung nach Terminabsprache). Das "Wald- und Forstmuseum" in Kalletal-Heidelbeck (Saison von Karfreitag bis 1. November) kann Samstag und Sonntag in der Zeit von 10.00 - 18.00 Uhr besichtigt werden (Gruppen auch auf Anfrage).
outdooractive.com User
Autor
Anja Meyer
Aktualisierung: 05.10.2018

Schwierigkeit
mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höhenlage
356 m
49 m
Höchster Punkt
Talle (356 m)
Tiefster Punkt
Weser (49 m)
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Ausrüstung

Dem Wetter angepasste Kleidung.

Weitere Infos und Links

www.kalletal.de

 

Start

Campingpark Kalletal, Stemmen-Varenholz (51 hm)
Koordinaten:
Geographisch
52.173892, 8.997867
UTM
32U 499854 5780379

Ziel

Campingpark Kalletal, Stemmen-Varenholz

Wegbeschreibung

Ab dem Campingpark Kalletal in Stemmen-Varenholz geht es auf dem Kalletalpfad -K- an der Skinautika vorbei, dann auf den Wanderwegen X2/X7 zum Schloss Varenholz. Von dort rechts ab wieder auf den "Kalletalpfad" - K- über Erder, Kalldorf nach Hankenegge. Vor dem Hof Hankenegge geht es dann links nach Bentorf. Von dort überqueren Sie den Lichtensberg und wandern über den Bonstapel Richtung Talle. Ab hier geht es über Osterhagen, Waterloo nach Bavenhausen. Weiter führt die Strecke über Niedermeien, Lüdenhausen an Asendorf vorbei nach Heidelbeck und zurück wieder über Varenholz nach Stemmen zum Campingpark.

Anfahrt

Sie nehmen die Abfahrt A2 Herford-Ost und folgen der Ausschilderung Richtung Kalletal bis in den Ortsteil Hohenhausen. Hier biegen Sie auf die B238 in Richtung Langenholzhausen/Rinteln links ab. In Langenholzhausen Mitte fahren Sie links über den Kirchberg nach Varenholz direkt auf das Schloss zu. Sie fahren nun rechts Richtung Stemmen und erreichen nach ca. 500 m auf der linken Seite den Parkplatz des Campingparks.

Parken

Campingpark Kalletal, Stemmen-Varenholz
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Community

 Kommentar
 Aktuelle Bedingung
Veröffentlichen
  Zurück zur Eingabe
Punkt auf Karte setzen
(Klick auf Karte)
oder
Tipp:
Der Punkt ist direkt auf der Karte verschiebbar
Löschen X
Bearbeiten
Abbrechen X
Bearbeiten
Punkt auf Karte ändern
Videos
*Pflichtfeld
Veröffentlichen
Bitte einen Titel eingeben.
Bitte gib einen Beschreibungstext ein.

Kommentare und Bewertungen (1)

Thorsten Hüttemeier
15.02.2015
15. Februar 2015...bei Minusgraden losgelaufen, Boden teilweise gefroren, teilweise matschig, nebelig, Sonne kam später raus, auf den letzten Kilometern (Bereich Röntorf, Steinbruch) verlaufen, bei der Beschilderung muss man sehr aufmerksam sein, ist nicht immer so ganz eindeutig...insgesamt: gut, anspruchsvoll, viel rauf und runter
Varenholz
Varenholz
Foto: Thorsten Hüttemeier, Community

Schwierigkeit
mittel
Strecke
53,7 km
Dauer
16:44 h
Aufstieg
1239 hm
Abstieg
1239 hm
Rundtour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit kulturell / historisch

Statistik

: h
 km
 Hm
 Hm
Höchster Punkt
 Hm
Tiefster Punkt
 Hm
Höhenprofil anzeigen Höhenprofil verbergen
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.