Teilen
Merken
Drucken
GPX
KML
Tour hierher planen Tour kopieren
Einbetten
Fitness
Wandern

Kalletalpfad

Wandern · Teutoburger Wald
Verantwortlich für diesen Inhalt
Gemeinde Kalletal Verifizierter Partner 
  • Backhaus auf Engelsmeierschen Hof in Kalldorf
    / Backhaus auf Engelsmeierschen Hof in Kalldorf
    Foto: LTM GmbH, Gemeinde Kalletal
  • / Vor dem Torbogen von Schloss Varenholz
    Foto: Reinhard Schwederski, Gemeinde Kalletal
  • / Schloss Varenholz von oben
    Foto: Robin Peste, Gemeinde Kalletal
  • / Rast an der Windmühle Bavenhausen
    Foto: Corinna Will, Gemeinde Kalletal
  • / Entlpang der Weser
    Foto: Corinna Will, Gemeinde Kalletal
  • / Infotafel am Fuße von Schloss Varenholz
    Foto: Corinna Will, Gemeinde Kalletal
  • / Blick in Richtung Stemmer See
    Foto: Corinna Will, Gemeinde Kalletal
  • / Kalletalpfad mit Blick auf die Windmühle Bavenhausen
    Foto: Corinna Will, Gemeinde Kalletal
m 400 300 200 100 50 40 30 20 10 km

Der ca. 52 km Rundwanderweg "Kalletalpfad", mit seinem Markierungszeichen weißes "K" auf schwarzem Hintergrund, verläuft einmal kreisförmig um die Gemeinde Kalletal.
mittel
53,7 km
16:44 h
1239 hm
1239 hm

Größtenteils verläuft der Kalletal parallel zum regionalen Rundwanderweg "Weg der Blicke" (aufsteigende grüne Wellenlinie auf gelbem Grund), welcher mit ca. 147km die Nordlippischen Kommunen mit dem Extertalpfad, dem Dörentruper sowie dem Barntruper Rundweg verbindet. Einzig im Teilstück Heidelbeck - Lüdenhausen, parallel zur Extertaler Nachbarkommune verläuft der Kalletalpfad alleine.

Infotafeln informieren unterwegs immer wieder über weitere Wandermöglichkeiten und Entdeckertipps vor Ort.
Zahlreiche sehenswerte Aussichten ins Nordlippische Bergland erwarten die Wanderer. An einigen Aussichtspunkten befinden sich Panoramatafeln, die Landschaft und Ausblick genauer beschreiben und mit Sitzgruppen und Landschaftsliegen zu einer Rast einladen.

Den Kalletalpfad können Wanderer auch in Einzeletappen erkunden, beispielsweise:

  • von Niedermeien nach Talle
  • von Talle nach Bentorf
  • von Hankenegge nach Varenholz
  • von Varenholz nach Heidelbeck
  • von Heidelbeck nach Niedermeien

 

Autorentipp

  • Holländerwindmühle Brink in Bentorf von 1889 als einzige noch betriebsfähige Windmühle in Lippe.
  • Malerische Aussicht vom Windberg mit der mittlerweile als Baudenkmal geschützten Windmühle Bavenhausen aus dem Jahr 1853
  • Weserrenaissance-Schloss in Varenholz mit evangelisch-reformierter Kirche liegt am Rande der Weseraue und blickt auf eine lange Geschichte zurück.
  • Taller Wichtel: Von hier aus besteht die Gelegenheit, von einem Standpunkt aus sowohl das Hermannsdenkmal als auch die Porta Westfalica mit dem Kaiser Wilhelm Denkmal zu sehen.
outdooractive.com User
Autor
Gemeinde Kalletal
Aktualisierung: 06.07.2020

Schwierigkeit
mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
Talle, 356 m
Tiefster Punkt
Weser, 49 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Weitere Infos und Links

www.kalletal.de

 

Start

diverse (51 m)
Koordinaten:
Geographisch
52.173892, 8.997867
UTM
32U 499854 5780379

Ziel

diverse

Wegbeschreibung

Entlang der Weserdörfer Stemmen, Varenholz verläft der Kalletalpfad anschließend parallel zur Weser in Richtung Erder. Durchs Kalldorfer Holz führt die Route durch den Ortskern von Kalldorf. In südliche Richtung, vorbei am Gutshof Hankegge und der Windmühle Bentorf führt die Route über den Lichtensberg. Über den Bonstapel geht es weiter zum Bergdörfchen Talle. Kurz nach dem Aussichtspunkt "Taller Wichtel" kruezt man den GPS-Pfad Wichtelsteig. Der weitere Verlauf führt durch Bavenhausen, vorbei an der malerischen Windmühle. Durch Niedermeien, weiter über den Kleeberg  geht aes ab Lüdenhausen wieder in nördliche Richtung. Der Hexenberg , nördlich von Lüdenhausen, bietet eine besoners schöne Panoramasicht. Vorbei am Potsdamer Platz bei Heidelbeck, bietet auch der Abstecher zum Familienplatz an der langen Wand, eine schöne Gelegenheit für eine Rast. Durch den Forst Langenholzhausen gelangt man, vorbei am Wanderparkplatz Elfenborn und dem Lippischen Alleentor zurück nach Stemmen.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Anfahrt

Sie nehmen die Abfahrt A2 Herford-Ost und folgen der Ausschilderung Richtung Kalletal bis in den Ortsteil Hohenhausen. Hier biegen Sie auf die B238 in Richtung Langenholzhausen/Rinteln links ab. In Langenholzhausen Mitte fahren Sie links über den Kirchberg nach Varenholz direkt auf das Schloss zu. Sie fahren nun rechts Richtung Stemmen und erreichen nach ca. 500 m auf der linken Seite den Parkplatz des Campingparks.
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Kartenempfehlungen des Autors

  • Kalletaler Wanderkarte
  • Wanderkarte "Nordlippisches Bergland

Ausrüstung

Dem Wetter angepasste Kleidung, festes Schuhwerk

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.

Thorsten Hüttemeier
15.02.2015 · Community
15. Februar 2015...bei Minusgraden losgelaufen, Boden teilweise gefroren, teilweise matschig, nebelig, Sonne kam später raus, auf den letzten Kilometern (Bereich Röntorf, Steinbruch) verlaufen, bei der Beschilderung muss man sehr aufmerksam sein, ist nicht immer so ganz eindeutig...insgesamt: gut, anspruchsvoll, viel rauf und runter
mehr zeigen
Varenholz
Foto: Thorsten Hüttemeier, Community

Fotos von anderen


Schwierigkeit
mittel
Strecke
53,7 km
Dauer
16:44h
Aufstieg
1239 hm
Abstieg
1239 hm
Rundtour Etappentour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit kulturell / historisch

Statistik

  • Inhalte
  • Neuer Punkt
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
: h
 km
 Hm
 Hm
 Hm
 Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.