Tour hierher planen Tour kopieren
Wandern empfohlene Tour

Pivitker Wasserweg: Hermannshöhen Tourentipp 12

· 5 Bewertungen · Wandern · Teutoburger Wald
Verantwortlich für diesen Inhalt
Lippe Tourismus & Marketing GmbH Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Wegeverlegung aufgrund von Forstarbeiten_Stand 25.08.2021
    / Wegeverlegung aufgrund von Forstarbeiten_Stand 25.08.2021
    Foto: CC BY-SA, Lippe Tourismus & Marketing GmbH
  • / Donoper Teich
    Foto: Falko Sieker, Lippe Tourismus & Marketing GmbH
  • / Eiserne Quelle
    Foto: Falko Sieker, Lippe Tourismus & Marketing GmbH
  • / Hasselbach
    Foto: Falko Sieker, Lippe Tourismus & Marketing GmbH
  • / Hasselbachstausee
    Foto: Tourist Information Lippe & Detmold
  • / Krebsteich
    Foto: Christina Koch, Naturpark Teutoburger Wald / Eggegebirge
m 250 200 150 5 4 3 2 1 km Wanderparkplatz "Donoper Teich" Donoper Teich Hiddeser Bent Hasselbachstausee Krebsteich Blauer See

Natur pur auf der Drei-Seen-Runde - Der Pivitker Wasserweg verläuft durch eine einzigartige Moor- und Seenlandschaft. Am Hasselbach entlang führt der Weg vorbei an gleich drei Stauseen: Donoper Teich, Hasselbachstausee und Krebsteich. Dieser Weg verspricht Abwechslung und Natur pur – ein echtes Naturvergnügen.

 

mittel
Strecke 5,9 km
1:30 h
53 hm
53 hm

 

**** Achtung: aktuell (Stand 25.08.2021) gibt es eine Wegesperrung aufgrund umfangreicher Forstarbeiten im Bereich "Panoramaweg". In der Bildervorschau (Bild 1/6) erkennt man den gesperrten Wegeverlauf. Durch die Sperrung bildet der östliche Teil des A1 „Pivitker Wasserweg“ zur Zeit keine Schleife, vielmehr ist dieser Wegteil vom Donoper Teich bis zum Moorsteg / Hiddeser Bent hin und zurück auf der selben Strecke zu begehen.******

 

 

Der Pivitker Wasserweg startet direkt am Parkplatz Donoper Teich. Der Teich und das umliegende Gebiet wurden im April 1950 gemeinsam mit dem Hochmoor Hiddeser Bent unter Schutz gestellt. Auf Geheiß von Simon VII. wurde er im Dreißigjährigen Krieg für die Fischzucht angestaut und nach dem Kammerherrn von Donop benannt. Durch seine landschaftliche Vielfalt und Schönheit gehört der Donoper Teich zu den  beliebtesten Ausflugszielen in Lippe. Der Weg geht am Donoper Teich vorbei, wo sich Wanderer rechts halten und dem Hermannsweg in Richtung  Krebsteich folgen. Dieser Teich wurde aufgrund seines nährstoffarmen Moorwassers lange Zeit für die Krebszucht genutzt. Am Krebsteich vorbei verlassen Sie den Hermannsweg und halten sich links, bis Sie auf den Panoramaweg treffen, der Sie wieder in Richtung Donoper Teich führt. Dort biegen Sie nun rechts ab und treffen bald auf die sogenannte Eisenhaltige Quelle. Die Eisenquelle befindet sich in unmittelbarer Nähe  zum Donoper Teich und kann noch heute besichtigt werden. Schon zu Beginn des 17. Jahrhunderts wurde sie in Form einer Steinvase gefasst, die durch den hohen Eisengehalt im Wasser eine rostige Färbung bekommen hat. Die Quelle entwickelte sich schnell zu einem Gesundheitsbrunnen, der jedoch im Laufe der Zeit in Vergessenheit geriet.

Nun lassen Sie die Eisenhaltige Quelle hinter sich und folgen dem Hasselbach bis hin zum Hasselbachstausee. Der Hasselbach ist ein linker Nebenfluss der Werre mit einer Länge von ca. 6,5 Kilometern. Der Name Hasselbach weist auf die damalige Pferdezucht der Senner Pferde hin, denn »Hassel« bedeutet auf Plattdeutsch »Fohlen«. Wo heute der Hasselbachstausee liegt, entstand 1674 eine Papiermühle, die später zu einer Möbelfabrik umgebaut wurde und die nach mehrfacher Erweiterung bis 1965 produzierte. Den Hasselbachstausee überqueren Sie über eine Brücke in Richtung Hauptstraße, die Sie nun in Richtung Parkplatz Waldfriedhof überqueren.  Am Parkplatz geht es vorbei und wieder in den Wald hinein. Weiter der Markierung folgend gelangt man zum Blauen See. Hier führt die Wanderung auf der linken Seite des für sein kristallklares Wasser bekannten Sees entlang, bis er sich nach und nach zu einem Bach entwickelt. Dem Blauen Bach folgend hält man sich nun links, bis der Weg wieder auf den Hermannsweg trifft.

Autorentipp

Bevor Sie dem Panoramaweg folgen, lohnt sich ein Abstecher zum Hiddeser Bent! Folgen Sie hierzu einfach dem Zielwegweiser Richtung "Moorsteg, Hiddeser Bent".

Das Hiddeser Bent steht seit 1950 unter Naturschutz und ist das letzte noch lebende Hangmoor im Teutoburger Wald. Das Wort "Bent" bedeutet "torfhaltiges Moor", das sich hier seit 7.000 v. Chr. gebildet hat. Über viele Jahrzehnte ist hier Torf abgebaut worden, wodurch zahlreiche Hangterrassen entstanden sind. Nach Beendigung des Torfabbaus wurde ein großer Bereich mit Fichten und Kiefern aufgeforstet. Auf der unbewaldeten Fläche wachsen viele seltene Pflanzenarten, u. a. 13 unterschiedliche Torfmoosarten und der Insekten fangende Sonnentau. Am Nordrand des Bents befindet sich eine von der Biologischen Station Lippe und dem Naturpark eingerichtete Aussichtskanzel, die weite Blicke über das Moor gestattet.

Profilbild von Christina Koch
Autor
Christina Koch
Aktualisierung: 07.10.2021
Schwierigkeit
mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
196 m
Tiefster Punkt
143 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Sicherheitshinweise

**** Achtung: aktuell  (Stand 25.08.2021) gibt es eine Wegesperrung aufgrund umfangreicher Forstarbeiten im Bereich Panoramaweg. ******

Start

Parkplatz "Donoper Teich" (162 m)
Koordinaten:
DD
51.927394, 8.803780
GMS
51°55'38.6"N 8°48'13.6"E
UTM
32U 486507 5752981
w3w 
///freiheit.handlung.gegend

Ziel

Parkplatz "Donoper Teich"

Wegbeschreibung

Der Pivitker Wasserweg startet direkt am Parkplatz "Donoper Teich". Der Donoper Teich und das umliegende Gebiet wurde im April 1950 gemeinsam mit dem HiddeserBent unter Schutz gestellt. Auf Geheiß von Simon VII. wurde er im Dreißigjährigen Krieg(1618-1648) für die Fischzucht angestaut und nach dem Kammerherrn von Donop benannt. Durch seine landschaftliche Vielfaltund Schönheit gehört der Donoperteichzu den beliebtesten Ausflugszielen in Lippe.

Sie gehen am Donoper Teich vorbei und halten sich rechts. Hier folgen Sie dem Hermannsweg in Richtung Krebsteich. Der Krebsteich wurde aufgrund seines nährstoffarmen Moorwassers lange Zeit für die Krebszucht genutzt.

Am Krebsteig vorbei verlassen Sie den Hermannsweg und halten sich links, bis Sie auf den Panoramaweg treffen. Der Panoramaweg führt Sie wieder in Richtung Donoper Teich.

Am Donoper Teich biegen Sie nun rechts ab und treffen bald auf die "Eisenhaltige Quelle". Die Eisenquelle befindet sich in unmittelbarer Nähe zum Donoper Teich und kann noch heute besichtigt werden. Schon zu Beginn des 17. Jahrhunderts wurde die Quelle in Form einer Steinvase gefasst, die durch den hohen Eisengehalt im Wasser eine rostige Färbung hat. Die Quelle entwickelte sich schnell zu einem Gesundheitsbrunnen, der jedoch im Laufe der Zeit in Vergessenheit geriet.

Nun lassen Sie die Eisenhaltige Quelle hinter sich und folgen dem Hasselbach bis hin zum Hasselbachstausee. Der Weg führt Sie an der  Der Hasselbach ist ein linker Nebenfluss der Werre mit einer Länge von ca. 6,5 km. Der Name „Hasselbach“ weißt auf die damalige Pferdesucht der Senner Pferde hin, denn „Hassel“ bedeutet auf Plattdeutsch „Fohlen“. Am heutigen Hasselbachstausee entstand 1674 eine Papiermühle, die später zu einer Möbelfabrik umgebaut wurde und die nach mehrfacher Erweiterung bis 1965 produzierte.

Den Hasselbachstausee überqueren Sie über eine Brücke in Richtung Hauptstraße, die Sie nun in Richtung Parkplatz "Waldfriedhof" überqueren. Anschließend passieren Sie den Parkplatz und gelangen wieder in den Wald. Folgen Sie weiter der Markierung, bis Sie zum Blauen See gelangen. Der Blause See ist bekannt für sein kristallklares Wasser, den Sie auf seiner linken Seite entlang wandern und der sich nach und nach zu einem Bach entwickelt. Dem Blauen Bach folgend halten Sie sich nun links, bis Sie wieder auf den Hermannsweg treffen.

Dem Hermannsweg und den Markierungen folgend erreichen Sie wieder Ihren Ausgangspunkt.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

Mit der Buslinie 701 fahren Sie vom Bahnhof Detmold in Richtung Pivitsheide. Hier steigen Sie an der Haltestelle "Schwarzenbrink" aus und folgen den Zielwegweisern in Richtung Hasselbachstausee.

Parken

Am "Pivikter Wasserweg" liegen einige Parkplätze, die Sie als Startpunkt nutzen können:

  • Parkplatz "Donoper Teich"
  • Parkplatz "Forstfrieden"
  • Parkplatz "Parkplatz Waldfriedhof"

Koordinaten

DD
51.927394, 8.803780
GMS
51°55'38.6"N 8°48'13.6"E
UTM
32U 486507 5752981
w3w 
///freiheit.handlung.gegend
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

4,4
(5)
Thorsten Rickers 
04.07.2021 · Community
Schöne runde nur leider ist die Brücke am Hasselbachstausee gesperrt. Man kann aber um den Stausee rumstehen ist so etwas weiter aber auch schön.
mehr zeigen
Frank Bräutigam 
13.06.2021 · Community
Kurzer aber wunderschöner Rundwanderweg durch waldiges Gebiet an Bachläufen und Teichen entlang. Ein Abstecher zum Hangmoor lohnt auf jeden Fall.
mehr zeigen
Gemacht am 13.06.2021
Foto: Frank Bräutigam, Community
ludger wegener
29.12.2020 · Community
Top
mehr zeigen
Gemacht am 28.12.2020
Alle Bewertungen anzeigen

Fotos von anderen

+ 6

Bewertung
Schwierigkeit
mittel
Strecke
5,9 km
Dauer
1:30 h
Aufstieg
53 hm
Abstieg
53 hm
aussichtsreich geologische Highlights faunistische Highlights Heilklima Rundtour Einkehrmöglichkeit familienfreundlich kulturell / historisch botanische Highlights

Statistik

  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
Karten und Wege
Dauer : h
Strecke  km
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.