Tour hierher planen Tour kopieren
Wandern empfohlene Tour

Sintfeld-Höhenweg - Ein Weg macht die Runde

· 1 Bewertung · Wandern · Teutoburger Wald
Verantwortlich für diesen Inhalt
Touristikzentrale Paderborner Land e.V. Verifizierter Partner 
  • Wanderer auf der Burgruine Ringelstein in Harth
    / Wanderer auf der Burgruine Ringelstein in Harth
    Foto: Reinhard Rohlf, Projektbüro Sintfeld-Höhenweg
  • / Wanderer auf der Schafsbrücke
    Foto: Reinhard Rohlf, Projektbüro Sintfeld-Höhenweg
  • / Auf der Harth und hoch über dem Almetal
    Foto: Peter Finke, Stadt Büren
  • / Klosteranlage
    Foto: Maria Tillmann / LWL, Stiftung Kloster Dalheim. LWL-Landesmuseum für Klosterkultur
m 500 400 300 200 100 140 120 100 80 60 40 20 km Stiftung Kloster … Klosterkultur Aabach-Talsperre Bierbaums Nagel Jesuitenkirche Büren Spanckenhof Wewelsburg
Das Sintfeld im Herzen der Paderborner Hochfläche ist eine sanft gewellte über Jahrtausende geprägte Kulturlandschaft mit einzigartiger Natur.
schwer
Strecke 145,8 km
42:00 h
1.950 hm
1.950 hm

Mehr noch: Zahlreiche Steinkisten- und Hügelgräber, unzählige Wüstungen, Ruinen, Kirchen und Klosteranlagen lassen die Wanderung auf dem Sintfeld-Höhenweg zu einer historischen Zeitreise werden und präsentieren Geschichte spannend und erwanderbar.

Auf dem Weg begleiten den Wanderer zahlreiche Wasserläufe, die mitunter unverhofft im Erdreich verschwinden, um anderswo imposant wieder an das Tageslicht zu sprudeln.

Das Wasserschwinden ist nicht die einzige interessante Erscheinungsform der Region. So bietet der Sintfeld-Höhenweg immer wieder weite traumhafte Ausblicke über die Karsthochflächen mit seinen gewundenen Auentälern. Der Sintfeld-Höhenweg durchstreift die mit Laub- und Nadelwäldern besetzten Mittelgebirgszüge des Eggegebirges und des Alme-Afte-Berglandes. Hochmoore und Heidelandschaften wechseln sich ab, Felsenmeere der Egge konkurrieren mit sanft gewellten Feldern des Sintfelds, die sich zu jeder Jahreszeit in einem neuen Gewand präsentieren.

Autorentipp

Nehmen Sie sich Zeit für das Historische Museum des Hochstifts Paderborn in der Wewelsburg. Hier wird die Geschichte des Paderborner Landes von den Anfängen der Besiedlung vorgestellt.
Profilbild von Touristikzentrale Paderborner Land e.V.
Autor
Touristikzentrale Paderborner Land e.V.
Aktualisierung: 18.06.2021
Schwierigkeit
schwer
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
Essentho, 447 m
Tiefster Punkt
Almetal bei Wewelsburg, 174 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Sicherheitshinweise

Mittelgebirgscharakter – mittelschwere Wandertour

• für Kinderwagen nicht geeignet

• für Rollstuhlfahrer nicht geeignet

Start

Büren / Jesuitenkirche (217 m)
Koordinaten:
DG
51.554802, 8.558837
GMS
51°33'17.3"N 8°33'31.8"E
UTM
32U 469414 5711616
w3w 
///ansteigen.schauen.tausch

Ziel

Büren / Jesuitenkirche

Wegbeschreibung

Die Wanderweg ist ein Rundkurs. Sie können in jedem Ort der Strecke starten und beenden. Empfehlenswert ist der Start in Büren bei der Jesuitenkirche.

Büren – Wewelsburg – Kloster Dalheim – Herbram-Wald – Blankenrode – Bad Wünnenberg – Ringelstein - Büren

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

Nahverkehrsverbund Paderborn/Höxter

Immer wissen, was fährt: Die Schlaue Nummer für Bus und Bahn in NRW 01803 504030 (Fahrplanauskünfte für 0,09€/Min aus dem deutschen Festnetz, Mobilfunk max. 0,42€/Min.)

 

Anfahrt

Autobahnabfahrten:

Lichtenau / Kloster Dalheim Abfahrt Marsberg – Meerhof (A 44)

Bad Wünnenberg Kreuz Bad Wünnenberg – Haaren (A 33 / A 44);

Büren Abfahrt Büren (A 44)

Parken

Parkmöglichkeiten sind in den Etappen-Start-Ziel-Orten (Büren / Wewelsburg / Kloster Dalheim / Herbram Wald / Blankenrode / Bad Wünnenberg / Ringelstein) ausreichend und kostenlos vorhanden.

Koordinaten

DG
51.554802, 8.558837
GMS
51°33'17.3"N 8°33'31.8"E
UTM
32U 469414 5711616
w3w 
///ansteigen.schauen.tausch
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Kartenempfehlungen des Autors

Sintfeld Höhenweg - Südliches Paderborner Land, Maßstab 1:30.000, ISBN: 3-00-017101-0

Ausrüstung

Empfohlen werden feste Wanderschuhe, Getränke und Proviant.

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

4,0
(1)
Thomas S. 
11.07.2021 · Community
Wir sind heute den Abschnitt von Büren über Weine, Siddinghausen, Harth-Ringelstein bis zum Wanderparkplatz in Weiberg gewandert. Die Wege waren bis auf wenige Abschnitte gut zu laufen. Hinter Harth im Almetal ist das Gras recht hoch und lange helle Kleidung ist zu empfehlen, um Zecken schneller zu erkennen, oder man geht auf der Landstrasse ein kleines Stück.
mehr zeigen
Gemacht am 11.07.2021
Foto: Thomas S., Community
Foto: Thomas S., Community
Foto: Thomas S., Community
Foto: Thomas S., Community
Foto: Thomas S., Community
Foto: Thomas S., Community
Foto: Thomas S., Community
Foto: Thomas S., Community
Foto: Thomas S., Community
Foto: Thomas S., Community
Foto: Thomas S., Community
Foto: Thomas S., Community
Foto: Thomas S., Community
Foto: Thomas S., Community
Foto: Thomas S., Community
Foto: Thomas S., Community
Foto: Thomas S., Community
Foto: Thomas S., Community

Fotos von anderen

+ 14

Bewertung
Schwierigkeit
schwer
Strecke
145,8 km
Dauer
42:00 h
Aufstieg
1.950 hm
Abstieg
1.950 hm
Etappentour Rundtour Einkehrmöglichkeit kulturell / historisch

Statistik

  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
Karten und Wege
Dauer : h
Strecke  km
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.