Tour hierher planen Tour kopieren
Wandern

Wanderweg A1 - Mit der Kirche ums Dorf

· 3 Bewertungen · Wandern · Teutoburger Wald
Verantwortlich für diesen Inhalt
Flora Westfalica -FGS- Fördergesellschaft Wirtschaft und Kultur mbH Rheda-Wiedenbrück Verifizierter Partner 
  • /
    Foto: Flora Westfalica GmbH
  • /
    Foto: Flora Westfalica GmbH
m 85 80 75 8 6 4 2 km
Die Rundtour von St. Vit nach Nordrheda-Ems startet an einer wunderbar erhaltenen Barockkirche durch kleine Wälder. Das Ziel Nordrheda-Ems ist von bäuerlicher Struktur gekennzeichnet. Einzelne Höfe, die schon einige Jahrhunderte ihren Ackerbau betreiben, sind zum Teil noch in alter Form erhalten. Die Fläche dieser Gemeinde mit über 14qkm Ausdehnung wird überwiegend landwirtschafltich genutzt. Verbunden mit kleinen Waldgebieten ist es ein herrliches Wandererlebnis!
leicht
9,1 km
3:00 h
12 hm
12 hm

Der Rundwanderweg startet in der kleinen Rheda-Wiedenbrücker Gemeinde St. Vit. Hier können Sie zunächst die wunderschöne barocke Pfarrkirche besichtigen bevor Sie sich auf den Weg begeben. Der Weg führt Sie zuerst durch den St. Viter Busch, danach setzt er sich nach links über den Wieksweg bis links zur Geweckenhorster Straße fort. Danach überqueren Sie eine Brücke über die Autobahn A2. Von der Brücke aus haben Sie einen herrlichen Blick auf die Stromberger Höhen im Südwesten. Nordöstlich sehen Sie den Ortsteil Rheda mit dem Turm der evangelischen Stadtkirche. Rechts der Autobahn blicken Sie auf den Ortsteil Wiedenbrück mit dem Turm der Aegidius-Kirche und weiter rechts auf den Turm der Marienkirche. Im Hintergrund sieht man bei klarem Wetter die Berge des Teutoburger Waldes.
Nach dem Überqueren der Oelder Straße führt Sie der Weg weiter in den Hambusch, einem Waldstück, das damals der fürstlilchen Familie Bentheim-Tecklenburg gehörte und als Naherholungsbiet diente. Nach Durchqueren dieses Waldstückes und einem nochmaligen Überschreiten der Oelder Straße in südliche Richtung führt Sie der Weg über die Radheide vorbei am Gut Neuhaus zurück zum Ausgangspunkt.

Profilbild von Susanne Westermann
Autor
Susanne Westermann
Aktualisierung: 11.11.2020
Schwierigkeit
leicht
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
87 m
Tiefster Punkt
75 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Sicherheitshinweise

Der Weg ist nicht mehr durchgängig vor Ort markiert. Insofern führen Sie bitte ein aufgeladenes Handy mit sich und orientieren sich anhand dieser Outdooractive-Karte.

Auf einem kurzen Stück von ca. 400 Metern führt der Weg entlang einer weniger stark befahrenen Kreisstraße. Bitte seien Sie hier vorsichtig!

Start

"Am Lattenbusch" im Ortsteil St. Vit (hinter der Kirche) (83 m)
Koordinaten:
DG
51.825746, 8.278069
GMS
51°49'32.7"N 8°16'41.0"E
UTM
32U 450247 5741903
w3w 
///glocke.läutet.anders

Wegbeschreibung

St. Vit: "Am Lattenbusch" - St. Viter Busch - rechts "Wieksweg" - schräglinks "Geweckenhorster Straße" - Hambusch" - "Radheide" - "Auf der Wiek" - "Am Lattenbusch"

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

Keine optimale Anbindung vom Hauptbahnhof Rheda.

Anfahrt

Navi: Am Lattenbusch, 33378 Rheda-Wiedenbrück

Autobahn A2 - Abfahrt 23 Rheda-Wiedenbrück, Ausfahrt Rheda, B64 Richtung Münster, 1 Abfahrt Rheda, weiter entlang der Gütersloher Straße, links in die Schlossstraße, die zur Hauptstraße wird, rechts Westring, links Westring, rechts Strombergerstraße, nach ca. 2,5 km Ortsmitte St. Vit

Parken

Im Ortskern von St. Vit stehen Parkplätze bereit.

Koordinaten

DG
51.825746, 8.278069
GMS
51°49'32.7"N 8°16'41.0"E
UTM
32U 450247 5741903
w3w 
///glocke.läutet.anders
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Ausrüstung

Festes Schuhwerk ist von Vorteil, die Sie zumeist auf Waldwegen unterwegs sind.

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

3,7
(3)
Flower Hiker
29.12.2019 · Community
Eine unspektakuläre Tour, die häufig entlang von Straßen führt oder in Hörweite der Autobahn A2. Im Hambusch ist der GPX Track dazu falsch bzw. der kleine Schlenker nach links (hinter den Teichen) nicht mehr begehbar. Der erste Teil und das Stück im Hambusch ist schön und sehenswert. Der Rest ist eher Asphalttreten. Sehr schade, da die Gegend sicher mehr Potential für schöne Toure bietet (siehe Pflaumenwanderweg in Stromberg).
mehr zeigen
Gemacht am 15.12.2019
Gabi Hühn 
01.03.2016 · Community
Selbst im Winter eine wunderschöne Tour! Festes, wasserdichtes Schuhwerk ist im Winter auf jeden Fall für die Durchquerung des Hambusch anzuraten.
mehr zeigen
Gemacht am 28.02.2016
Ein schönes Schild, das an vielen Wiesen zu finden sein sollte
Foto: Gabi Hühn, Community
Blick auf St. Vit
Foto: Gabi Hühn, Community
Schneeglöckchen am Wege
Foto: Gabi Hühn, Community
Viel Holz vor der Hütte
Foto: Gabi Hühn, Community
Dem Esel schmeckt das grüne Gras
Foto: Gabi Hühn, Community
Auch im Winter schön, aber erst im Sommer?!
Foto: Gabi Hühn, Community
Bauwagen fürs liebe Federvieh
Foto: Gabi Hühn, Community
Alle Bewertungen anzeigen

Fotos von anderen

Ein schönes Schild, das an vielen Wiesen zu finden sein sollte
Blick auf St. Vit
Schneeglöckchen am Wege
Viel Holz vor der Hütte
+ 3

Bewertung
Schwierigkeit
leicht
Strecke
9,1 km
Dauer
3:00h
Aufstieg
12 hm
Abstieg
12 hm
Rundtour Einkehrmöglichkeit botanische Highlights

Statistik

  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
: h
 km
 Hm
 Hm
 Hm
 Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.